Eis

Peanut Butter Chocolate Chip nach Ben & Jerry

Und weiter geht es mit der fröhlichen Eisrührerei; vielleicht schaffen wir es diese Woche noch auf einen dicken 3- Sorten- Eisbecher, was meint ihr? Wäre das nicht wünschenswert? : ) Nun ja, die zweite Sorte für unseren Ben& Jerry’s Sundae (das englische Wort für Eisbecher…schon wieder was gelernt, oder?) ist auf jeden Fall Peanut Butter Chocolate Chip- cremiges Erdnussbuttereis mit knackigen Schokosplittern und, wer mag, mit leicht salzigen Erdnüssen.
Natürlich muss man in diesem Fall ein Fan von Erdnussbutter sein, oder jedenfalls ab und zu gerne Erdnüsse essen. Ben und Jerry beschreiben es in ihrem Dessertbuch ganz treffend: There is not much middle ground with Peanut Butter Chocolate Chip. Either you love it or you leave it. (Eine ganz freie Übersetzung wäre: Es gibt nicht wirklich eine gemischte Meinung zu Peanut Butter Chocolate Chip. Entweder man liebt es, oder man lässt es.)
Wer es aber mag- und ich gehöre definitiv dazu- der landet mit diesem Eis bei sich selber einen riesigen Treffer. Es ist nicht unbedingt zu süß, schön nussig und die eiskalten Schokostückchen sind knackig. Einen kleinen Abzug gab es dann aber doch, nämlich bezüglich der Festigkeit. Auch wenn das Eis während des Genusses cremig war, ließ es sich leider schwer aus dem Gefäß, in dem es gefroren wurde, herauslösen. Das liegt vermutlich an der Erdnussbutter und ist im Grunde genommen nicht schlimm, nur ein bisschen anstrengend.
Wieder einmal war die Zubereitung ein Klacks, eigentlich wurde die gleiche Eisbasis benutzt wie für das Oreo- Eis. Hinzugefügt wurden dann natürlich noch Erdnussbutter, Schokostücken und ein paar gesalzene Erdnüsse- die Erdnussbutter noch vor dem Gefrieren und der Rest kurz vor Ende des Gefrierens. Ganz leicht eben und dafür sooo lecker- versprochen! : )

Zutaten (ausreichend für 1 Liter oder 8 Personen; die Hälfte reicht für 3-4 Personen)

  • 2 große Eier
  • 170 g Zucker (–> 140 g sind auch ausreichend!)
  • 480 ml Schlagsahne
  • 240 ml Milch
  • ca. 80 g Erdnussbutter, Typ „Creamy“, nicht „Crunchy“
  • 150 g Zartbitterschokolade, in kleine Stücken gehackt
  • ca. 1 Handvoll geröstete, gesalzene Erdnüsse (nach Wunsch)

Zubereitung

  • In einer Schüssel die Eier luftig aufschlagen, 1 bis 2 Minuten. Nach und nach den Zucker einrühren und zusammen aufschlagen, bis die Masse schön fluffig ist.
  • Sahne und Milch zugeben und kurz verrühren.
  • In einer anderen Schüssel die Ernussbutter mit 1/4 der Sahnemischung cremig rühren. Zum Rest der Sahnemischung geben und vermengen.
  • Die Masse in der Eismaschine laut Herstelleranweisung gefrieren lassen oder die Masse in einem Gefäß im Tierfkühler gefrieren lassen, ab und zu durchrühren.
  • Kurz vor Ende des Gefriervorgangs die Schokoladenstückchen und die Erdnüsse in das Eis streuen, gegebenenfalls manuell unterrühren. Das Eis fertig gefrieren lassen.
  • Mit einem Meißel aus dem Gefäß herausbrechen und genießen. : )

Wieder einmal meine Quelle war das „Ben& Jerry’s Homemade Ice Cream and Dessert Book“, geschrieben von Ben Cohen und Jerry Greenfield, in Zusammenarbeit mit Nancy J. Stevens, erschienen in der Workman Publishing Company. Das Zitat aus dem obigen Text stammt übrigens von Seite 75 (aus dem Kapitel Downtown Specials). Merci.

Hier nochmals der Link zu Ben& Jerry’s Homepage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.