Herzhaftes, vegetarisch

Fruchtiger Flammkuchen

Ganz schnell ein Rezept zum Wochenende. Ohne Schnörkel und abgerundete Ecken, ohne bunte Schrift oder neckische Blätterstempel. Ein Rezept, ein paar Bilder und das muss Euch reichen, ihr gierigen Schlunde. Kleiner Scherz, ich hab bloß wenig Zeit zur Zeit, will meinen Blog aber weiter speisen, er nimmt nämlich gerade wieder ab. Als denn- ein fruchtiger Flammkuchen, lecker und schnell gemacht, sehr sommerlich, falls das Wetter nun doch schön wird. Lasst ihn Euch schmecken und genießt das Wochenende!

 

Fruchtiger Flammkuchen

Zutaten (für 1 großes Blech oder 4 tellergroße Flammkuchen)

  • 10 g Hefe
  • 120 ml lauwarmes Wasser
  • 100 g Dinkelmehl
  • 100 g Weizenmehl plus 30 g zum Arbeiten
  • 1 EL (Oliven-) Öl
  • 1 gute Prise Salz

 

Für den Belag

  • 4 EL Créme Fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • 2 reife, leckere Pfirsiche oder Nektarinen
  • 150 g Blaubeeren
  • 50 g Rucola
  • ca. 100 g Parmesan

 

Zubereitung

  1. Für den Teig die Hefe in das lauwarmes Wasser bröckeln und auflösen. Beide Mehlsorten in eine Schüssel sieben und mit dem Hefewasser mischen. Öl und Salz hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten: Die Beeren und Pfirsiche waschen, letztere In dünne Spalten schneiden, vorher natürlich vom Kern befreien. Den Rucola waschen und trocken schleudern und den Parmesan dünn hobeln. Den Ofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Nach den 30 Minuten den Teig kurz durchkneten und auf Backblechgröße ausrollen, auf ein- mit Backpapier ausgelegtes- Blech geben. Oder den Teig in vier gleich große Stücke teilen und 4 Fladen ausrollen und auf zwei Backbleche legen. Den Teig in jedem Fall mit der Créme Fraîche bestreichen, gut salzen und pfeffern und die Pfirischspalten und die Beeren darüber verteilen. Eventuell schon etwas Parmesan darüber verteilen, aber unbedingt noch etwas zurückbehalten.
  4. Die Böden/ Den Boden im heißen Ofen für ca. 5-7 Minuten backen, bis die Blaubeeren aufgeplatzt und der Teig gegart ist. Aus dem Ofen holen und gleich mit dem Rucola und dem (restlichen) Parmesan veredeln, zeitnah servieren.

 

Leave a Reply