Herzhaftes, vegetarisch

Pasta in Orangen-Möhren-Sauce mit Rucola

Ich dachte mir- nach den allzu klebrigen und vor allem süßen Karamellschnitten aus dem letzten Beitrag müsste jetzt mal wieder was Herzhaftes her, um den Schein eines ausgeglichenen Blogs zu wahren. So irgendwie jedenfalls. Deswegen gibt’s heut mal wieder Nudeln, oder sagen wir Pasta, das klingt doch weit internationaler und auch stillvoller. Dazu servieren wir eine cremig- weil sahnig-frischkäsige- Sauce mit Möhren und dem leicht fruchtig- säuerlichen Geschmack von Orangen.

Mhm ja, das schmeckt schon mal ganz gut, für die frische und gesunde Note gibt es noch einige geputzte Blättchen Rucola dazu und wer mag, streut noch frischen Parmesan darüber. Ich hatte nur weniger frischen, der auf der Zunge kribbelt, wie unreife Ananas, aber das kommt eben mal auch vor. Das Ergebnis ist ziemlich köstlich, es wurde jedoch kritisiert, dass es nicht nach Orange schmecken würde. Pah, Laien, allesamt!

Die Sauce, so gut wie sie auch schmeckt, ist jedoch nichts für die angestrebte Sommerfigur, aber seien wir mal ehrlich- bei dem trüben Wetter brauchen wir eher was für die Stimmung, als für den Strand. So, bevor ich noch weiter ins Schwafeln gerate, tippe ich lieber schnell das Rezept hier hin. Es gibt natürlich noch andere Dinge zu tun, als vorm Lappi zu hängen und ans Essen zu denken. Leider, leider… Euch einen schönen, hoffentlich hellen (!!!) Tag!

Pasta in Orangen- Möhren- Sauce mit Rucola

Zutaten (für 2, 75 Personen oder so)

  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • etwas Öl
  • 5 große Möhren
  • Salz, Cayennepfeffer, Curry, einen Hauch Zimt, getrocknete Kräuter
  • 50- 100 ml Weißwein
  • etwa 100 ml Orangensaft (frisch oder ausm Tetrapak)
  • 200 ml Sahne (oh jaaaaa…)
  • 100 g Frischkäse
  • 1 Handvoll Rucola
  • etwas Parmesan
  • Nudeln für 2,75 Personen (so 250- 300 g)

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knobizehen abziehen und fein würfeln. Die Möhren schälen und in dünne Scheiben oder in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl scharf anbraten, dann die Möhren zugeben und mitbraten. Mit Salz, Cayenne und den Gewürzen „vorwürzen“ und mit etwas Weißwein ablöschen.
  2. Die Sauce einkochen lassen, eventuell noch mehr Weißwein hinzugeben. Einköcheln. Orangensaft hinzugeben und wieder reduzieren lassen. Die Sahne zugeben, etwas einkochen lassen und den Frischkäse einrühren. Final abschmecken.
  3. Die Nudeln (nach Packungsbeilage…eben wie Nudeln) kochen und in die Sauce geben. Kurz durchrühren und mit dem gewaschenen und zerkleinerten Rucola servieren. Nach Geschmack etwas frischen Parmesan darüber hobeln. Beim Essen nicht aus dem Fenster in die trübe Landschaft/ Stadt gucken, sondern an sonnige Tage aus dem Erinnerungsgepäck denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.