Kuchen

Bananenkuchen

Erst gestern stellte es sich heraus- ich habe nun meine Backbibel gefunden. Denn das dritte Rezept war nicht minder gut als die Cookies und die Brownies, auch wenn ich bisher noch nie einen Bananenkuchen gebacken oder so wirklich bewusst gegessen habe. Also ist nun „The Hummingbird Bakery Cookbook“ mein schönönstes gelingsicherestes Backbuch. Jedenfalls, bis das nächste kommt. Aber seht selbst- dieser saftig süße Bannanenkuchen, veredelt durch dunkle Schokolade, überzeugt durch das Aroma reifer Bananen und einer feinen Konsistenz. Wirklich lecker und ein Schmeckerchen für den Sonntagnachmittag.

Rezept

Bananenkuchen

Zutaten (für eine große Kastenform)

  • 250 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 200 g reife Bannane, geschält (ca. 1,5 Stück)
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt, nach Geschmack
  • 140 g Butter, geschmolzen
  • 100 g dunkle Schokolade

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 170°C (O-/Unterhitze) vorheizen. Den Zucker mit den Eiern in einer Schüssel cremig schlagen, die zerdrückte Banane hinzufügen und mit unterrühren.
  2. Nun das Mehl, Backpulver, Natron und Zimt mit in die Schüssel geben und unterrühren, bis alles gut vermengt ist. Dann nur noch die Butter unterrühren.
  3. Die Schokolade grob hacken und als letzte Zutat unter den Teig heben.
  4. Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und im Ofen ca. 1 Stunde backen. Ein Holzstäbchen, das in den Kuchen gesteckt wird, sollte ohne Teigreste wieder herauskommen, dann ist er durch. Den Kuchen abkühlen lassen. Genießen.

So, jetzt kennt ihr auch das dritte Geheimnis der Hummingbird Bakery. Ein tolles Buch, das ich demnächst vorstellen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.