Herzhaftes

Bulgursalat mit Aprikosen und Ziegenkäse

DSC_0437-2

Ich muss ja zugeben, dass es hier ne ganze Weile schon kein herzhaftes Rezept mehr gab. Schande oh Schande… Wie dick sollen wir denn noch alle werden?! ; ) Hihi, Späßchen. Aber es wird Zeit, in jeder Hinsicht, denn dieser feinste Bulgursalat wartet auch schon ein Weilchen darauf, endlich hier auf Blogi zu landen. Nun ist es so weit, jippie ei yey. Also denn, liebes Dreamteam aus Bulgur, Aprikosen und Ziegenfrischkäse- zeigt mal, was ihr so drauf habt!

Eins können die drei im Zusammenspiel jedenfalls besonders gut- sie schmecken einfach hervorragend. Erwischt man reife, süße Aprikosen, ist der Kontrast zwischen ihnen und der leicht strengen Ziege wie immer ein Gedicht und die Zugabe von geröstetem Knoblauch und kernigen Mandeln, verfeinert durch einen frischen Hauch Koriander, regt zum ewigen Weiterfuttern an.

Aber genug des Geschwafels, heute mal (trotz Urlaubs, jaja), das Rezept in ausgeschriebener Form. Genießt die Zeit „ohne“ mich, denn bald geht es weiter mit den Hits aus der britischen Küche, jiha! : )

DSC_0427-2

Bulgursalat mit Aprikosen und Ziegenkäse

Zutaten (für 4 kleine Portionen)

  • 150 g Bulgur
  • 3-5 reife, süße Aprikosen (je nach Größe)
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • Öl
  • Salz, Pfeffer, Curry
  • 40 g ganze Mandeln
  • etwas frisches Koriandergrün
  • ca. 100 g Ziegenfrischkäse (oder Feta, als Ersatz)

DSC_0421-2

Zubereitung

  1. Den Bulgur nach Packungsanleitung in etwas gesalzenem, kochenden Wasser ca. 10 Minuten köcheln lassen (eventuell mehr Wasser zugeben, wenn die Masse sehr kompakt wird), die Hitze abschalten und den Bulgur etwa 5 Minuten weiter quellen lassen.
  2. Die Aprikosen waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln und in etwas heißem Öl hübsch bräunen. Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Die Aprikosenwürfel dazugeben und ebenfalls anbraten. Den fertigen Bulgur unterrühren, vom Herd nehmen. Den Bulgurmix in eine Salatschüssel umfüllen.
  3. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, anschließend hacken. Den Ziegenfrischkäse leicht zerreiben, die Korianderblätter abrupfen und etwas zerkleinern. Alles zum Bulgur geben und unterrühren. Eventuell noch einmal abschmecken.
  4. Wer mag, kann pro Person eine große, süße Aprikose waschen und halbieren, den Kern entfernen und mit einem Teelöffel etwas Fruchtfleisch herausschaben (dieses dann verzehren). Nun kann in die Aprikosenhälften der Salat eingefüllt und mit einigen gehackten Mandeln und ein paar Korianderblättern dekoriert werden. Sieht hübsch aus.

2 Comments

  1. Hmm das ist lecker, das kenne ich mit getrockneten Aprikosen, aber frisch ist natürlich besser.
    Super Sache, deine eigene Urlaubsvertretung ;)

    LG,

    Nini

  2. maike

    ja, ne, so ne vertretung muss ja sein, dacht ich mir, und wieso nich selbst ein büsschen mehr ranklotzen? aber ich freu mich schon wieder so! sehr aufs kochen und backen und fotos davon machen, ich kanns kaum abwarten! bis dahin, jetzt gehts in die jugenddisko! : ) (liebste grüße!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.