Produkttest

Die Schokostückbox bei mir im Test

DSC_0260

Also, so ein Blog hat ja definitiv Vorteile, nebst all der Arbeit ; ) – manchmal bekommt man Anfragen wie die von  Schokostück, ob man nicht Lust hätte, ganz und gar kostenfrei Schokolade zu bekommen und zu bewerten. Ähm… nun ja, mal überlegen… Nix mit Überlegen- klar doch! Sofort! Immer gern! Gratisschoki in einer Art Wundertüte verpackt- da bin ich doch sofort dabei! Nach einem sehr netten Mailwechsel kam dann vor knapp zwei Wochen ein Paket für mich an mit allerlei schokoladigen Feinereien.

Aber nun erstmal zu Erklärung, für alle die, bei denen die Schokostückbox bisher noch vorbei gegangen ist, obwohl z.B. Sarah, Maria und andere Blogger sie schon vorgestellt haben:  Schokostück macht sich monatlich auf die Suche nach den unterschiedlichsten und neusten Schokoladenkreationen, die man so finden kann. Die werden dann zu einer stimmigen Auswahl zusammengestellt (wobei man von Tafeln über Trinkschoki bishin zu Gebäck allerlei Produktvielfalt geboten bekommt) und (insofern man die Schokostückbox bestellt hat, natürlich) zu einem nach Hause geschickt, wo man dann unter Vorfreude und im Knistersurroundsound all die Leckereien auspacken kann. Ein gutes Konzept, wie ich finde, vor allem für Diejenigen, die gerne überrascht werden.

Mein erster Gedanke, als ich die Postbenachrichtigung aus dem sonst sehr leeren Briefkasten geangelt habe: „Das is doch nich die Schokolade?!“ Ich muss dazu sagen, dass an diesem Tag zum dritten Mal über 30° C bei uns waren und ich, ehrlich gesagt, den Verschickzeitpunkt leicht unpraktisch gewählt empfand.  Also, für Schokolade. Aber dennoch bin ich wie ein Kekspony grinsend zur Post geradelt, hab das Paket untern Arm geklemmt und durch die Hitze nach Hause gekarrt. Dort wurde es beäugt, beschnüffelt (also, von den Fellviehchern) und inspiziert und anschließend feierlichst ausgepackt.

Ganz besonders schön fand ich die Aufmachung, also die Box. Schokoladenbraun, irgendwie edel- ne echt schicke Kiste! ; ) Aber man soll ja nich nach dem Äußeren bewerten, nü, und deswegen raschelte ich mich durch das seidige Papier (mhm, auch serr serr schönnn!), entwickelte glänzendes Band (man sieht- die Verpackung hat’s mir angetan!) und gelangte an meine neuen Schätze. Nee, stümmt nicht, vorher gabs noch ne persönliche Nachricht auf Karte, ein Rezept (von der lieben Sarah) und ein Kärtchen den Inhalt betreffend. Hier isses:

DSC_0263

Klingt doch erstmal nicht schlecht, ne? Und da der Browniewürfel (der sich auch Triple Chocolate Dushi nennt) bald gegessen werden sollte und durch das Wetter auch etwas gelitten hatte, kam der gleich, happ happ, in den Mund. Sehr fein, den im Text versprochenen Nugatkern suchte ich allerdings vergeben. (Davon stand aber auch nix auf der Brownietüte, also vielleicht gabs da einfach nur ein Missverständnis.)

DSC_0264

Als nächstes wurde das Sommerkonfekt von Wohlfahrt Schokolade angeknabbert, da es allerdings sehr sehr ingwerlastig ist, was mir leider nicht schmeckt, wurde es weitergereicht. Aber es kann ja nicht alles jeden Geschmack treffen, ne?

DSC_0267

Die Schokocreme Grashoff hingegen ist sehr sehr lecker und schön herb, sehr kakaoig. Die passt prima auf nen Löffel, oder in heiße oder kalte Milch eingerührt oder oder… Hübsch ist auch der Schokomund, den man nachm Naschen hat, aber den erspare ich euch jetzt mal. ; )

DSC_0265

Da gerade kein Heiße- Schokoladen- Wetter ist, konnte ich die weiße Schoki am Stielvon Atelier Cacao noch nicht kosten, aber ich freue mich auf einen kühlen Tag mit einem wärmenden Getränk. (Im Gegensatz zu anderen Schokostückboxempfängern kam bei mir die Weiße am Stiel auch unversehrt und ungeschmolzen an.)

DSC_0266

Über die Kakaonibs von Flores Farm habe ich mich so ziemlich am meisten gefreut, denn die wollte ich schon lange haben! : ) Ich mag Dinge gern, die man weiter verwenden kann, stehe also eher auf Rohstoffe als auf Fertigkost (wobei ich gegen einen kleinen Brownie nix einzuwenden hab), was vielleicht wieder daran liegt, dass ich nich gern zu meinem Glück gezwungen werde. So von wegen: „Du musst den Kuchen jetz essen, sonst wird er schlecht!“- das löst nur Stursinn und Armeverschränken bei mir aus. Jaja, so bin ich eben. : ) Die Kakaonibs sind somit voll superdruper und ich freue mich schon auf ihren Einsatz, über den ich dann serr serr gern berichten werde.

DSC_0268

Und damit sind wir schon wieder durch, mit der Schokostückbox aus dem Juni. Ich mochte die Auswahl gern, hätte aber vielleicht ein sommerliches Pralinchen schön gefunden. Was Fruchtiges, zur Jahreszeit passend, sozusagen, gerne ohne Ingwer.
Noch eine kleine Anekdote zum Ingwer: Weihnachten war ich richtig dolle krank und die weltbeste Schwester wollte mich mit der heilenden Kraft des Ingwersafts kurieren, was in einem würgenden Husten, einem noch mehr brennendem Hals und dicken Krankheitstränen meinerseits endete. Ich weiß, sie hat es nur gut gemeint, aber es war wirklich keine große Freude. … Hihi.

So. Das war nun also meine Schokostückbox. Ach ja, nicht zu vergessen- man kann diese Boxen ja bestellen, auf der Internetseite von Schokostück. Dort kann man zwischen einem Monat, einem viertel und einem halben Jahr wählen und bezahlt für jede Box 15 Euro, wobei man bei 6 Monaten dann 5 Euronen spart. Ich denke, das ist durchaus angemessen, dafür, dass man eine sehr gute Qualität (und eine zauberschöne Verpackung!) erhält. Für mich ist es jedoch ein bisschen viel Geld für Schokolade, erstmal. Leider.

Ich fasse nochmal zusammen:

Ich mag an der Schokostückbox:

  • das Konzept
  • die Auswahl und Vielfalt an Produkten
  • die Hochwertigkeit der Produkte
  • die Verpackung
  • Schokomünder und eine dicke Portion Endorphine.

Ich finde verbesserungswürdig:

  • den Versandzeitpunkt; vielleicht sollte man sie nicht gerade bei 30° C losschicken
  • die nicht ganz korrekte Beschreibungen der Produkte (nicht schlimm, aber geht vielleicht genauer)
  • Mir würde eine Ausrichtung auf Saison und Jahreszeit gut gefallen; eine Himbeerpraline hätte ich sicher gleich vertilgt und nicht erstmal weggepackt, wie die heiße weiße Schoki am Stiel.

Alles in allem bin ich von der Schokostückbox aber mehr als angetan; jeden Monat eine Kiste voll Schokolade zu bekommen ist einfach nahezu unschlagbar!

Ich danke Schokostück für die mir zugeschickte Box und den netten Kontakt, die leckeren Produkte, freudiges Geraschel und eine hübsche Box für klimperigen Kram. Es war mir eine große Freude! : )

Und hier geht’s noch mal zu Schokostück. Klickklickklickklick.

Und nun macht euch noch einen großartigen Tag, mit oder ohne Schoki. Ich fahr dann mal Zug.

DSC_0261

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.