Herzhaftes, vegetarisch

Wirsingsößchen

Baaaah, dieses Wetter da draußen… Ich möchte gar nicht hinaussehen, geschweige denn auf Edu, dem Radel, durch den mehr als nervigen Regen düsen. In eine unförmige Jacke gehüllt, mit einem wenig schmeichelhaften Beinkleid ausgestattet in der Uni anzukommen reizt mich nämlich genau so wenig, wie den ganzen Tag lang nasse Füße und kalte Hände zu haben. Dennoch wird genau das gleich mein Schicksal sein, also erfreue ich mich noch einmal an den Fotos und den Gedanken an die leckerfeinen Nudeln mit Wirsingsößchen. Wunderbar winterlich, positiv deftig und warm…sooo warm… Schön, dass jetzt wieder Kohlsaison ist, und noch viel schöner, dass Wirsing schnell gegart und dabei so sehr lecker ist.

Ich hoffe, ihr schwimmt nicht auch weg und kuschelt euch stattdessen an eine heiße Tasse süßer Schokolade, denn das ist schließlich die schönste Seite des Winters. : ) (Mal abgesehen vom uns prophezeiten Schnee natürlich, auf den ich schon ganz begierig warte… Nun komm schon!)

Pasta mit Wirsing und Apfel

Zutaten (für 4 Personen)

  • Nudeln für 4 Personen (etwa 500 g)
  • 1 kleiner Kopf Wirsing
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Äpfel
  • etwas Öl
  • etwa 200 ml Sahne plus etwas Wasser oder Milch zum Verlängern
  • Salz, Pfeffer
  • Parmesan zum Servieren

Zubereitung

1. Für die Nudeln ausreichend Wasser ansetzen, salzen und die Nudeln dann nach Packungsanleitung kochen. Den Wirsing waschen und in feine Streifen schneiden, dabei den Strunk herausschneiden und entsorgen. Kohl beiseite stellen. Die Zwiebel abziehen und würfeln, die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

2. In einem großen Topf (oder einem Wok) etwas Öl erhitzen, dann die Zwiebelwürfel darin schön bräunen; die Apfelstückchen dazugeben und leicht anbraten. Dann den Wirsing nach und nach in den Topf geben und garen. Alles so lange bei recht hoher Hitze schmoren, bis der Wirsing zum Teil hübsch gebräunt und auf jeden Fall sehr zusammengefallen (und demnach auch gegart) ist. Mit der Sahne ablöschen, eventuell etwas Milch oder Wasser zum Strecken nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Die Nudeln zusammen mit dem Rahmwirsing anrichten und mit etwas frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Statt der Nudeln bieten sich auch prima Kartoffeln an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.