Challenge, vegetarisch

Foodchallenge im November: Handbrot mit Walnüssen und Trauben

handbrot_theculinarytrial5-2

Christmas is coming… Und das sogar sehr bald! Deswegen wird es auch für uns Görlies von der Foodchallenge Zeit, in feierliche Stimmung zu kommen und das geht natürlich am besten mit einem Schlenker durch die geschmückte und funkelnde Innenstadt. Ich präsentiere also unser diesmonatiges Thema: Klassiker vom Weihnachtsmarkt.

handbrot_theculinarytrial4-2

Nur ist es ja so, dass Klassiker nicht wirklich meinen Interessen entsprechen. Klar ess ich sehr gern einen guten Marmorkuchen und bin der Meinung, dass nix über Milchreis geht (das nennt man doch klassisch, wa?), aber ich steh doch mehr auf neue Entdeckungen und Geschmäcker. Deswegen hab ich mir so jedacht- nimm ein Handbrot, pack was Kuhles rein und schwupps, hab ich die Kriterien erfüllt und mir zudem einen leckeren Schmaus bereitet.

handbrot_theculinarytrial2-2

Handbrot- kennt ihr das? Falls nicht- das kriegt man bei uns in Leipzig an dem Stand auf dem Weihnachtsmarkt, wo die längste Schlange steht. Deswegen hab ich es dort auch noch nie gekauft, aber selbstverfreilich schon gegessen. Weiches, warmes Brot mit käsiger Füllung, oh my, das klingt doch ganz formidabel. Um es etwas meinen Wünschen anzupassen, hab ich den Gouda noch um Traubenfrischkäsecreme und geröstete Walnüsse ergänzt. Dazu gabs natürlich ganz klassisch Schmand mit Schnittilauch, ich sag’s euch, einfach prima.

Nun lasst uns aber mal sehen, was die anderen Ladies vom Weihnachtsmarkt mitgebracht haben:

challenge Bei Jasmin gibt es saftige Rumkugeln für den süßen Schwipps. Maria hat heute heißen Backfisch mit Remoulade im Gepäck und Liv spießt leckere Schokobananen auf. Na, da wenn das mal nicht tolle Klassiker vom Weihnachtsmarkt sind!

handbrot_theculinarytrial-2

Handbrot mit Walnüssen und Trauben

Zutaten (für 6 Stück)

250 g Vollkorndinkelmehl
250 g Weizenmehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Salz
300 – 350 ml lauwarmes Wasser
200 g Frischkäse, natur
200 g frische Trauben
50 g Walnusskerne
200 g Gouda, gerieben
200 g Schmand
ein halbes Bund Schnittlauch
Pfeffer, Salz

handbrot_theculinarytrial3-2

Zubereitung

  1. Beide Mehlsorten, Trockenhefe und Salz in eine Schüssel geben, dann erst mal 300 ml lauwarmes Wasser zufügen, nach Bedarf noch etwas mehr Wasser zugeben, bis ein glatter, nicht klebriger Teig entstanden ist. Abgedeckt etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Inzwischen die Füllung vorbereiten. Den Frischkäse in einer Schüssel glatt rühren, die Trauben waschen und abtrocknen, dann vierteln. Unter den Frischkäse rühren, etwas salzen und pfeffern. Die Walnusskerne ohne Fett rösten, dann fein hacken.
  3. Den Ofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig mit etwas Mehl zu einem langen Rechteck ausrollen. Den Teig mit dem Frischkäse bestreichen, dabei recht viel Platz zu den Rändern lassen. Die gehackten Walnüsse darüber streuen und mit dem geraspelten Käse toppen.
  4. Die langen Seiten nun zur Mitte schlagen, die kurzen Enden zusammen falten. Den Brotlaib umdrehen, so dass die Nähte unten liegen. Nun vorsichtig 5 Kerben mit einem Messer in den Teig drücken, dabei aber nicht zu tief gehen, es sollen nur die Brotstücke angedeutet werden.
  5. Jedes Stück nun einmal diagonal so tief einschneiden, dass die Füllung sichtbar ist. Den Ofen nun auf 230°C herunter drehen, das Brot auf ein Blech mit Backpapier legen und eine Schüssel mit Wasser daneben stellen. Das Blech in den Ofen schieben und für etwa 20 Minuten backen, bis es hübsch gebräunt ist.
  6. Den Schmand mit den klein gehackten Schnittlauchröllchen vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das fertige Brot den Einkerbungen nach schneiden und mit dem Dip servieren.

Quelle: abgewandelt nach kaffeeundcupcakes.de

handbrot_theculinarytrial6-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.