Herzhaftes

Avocado-Gurken-Gazpacho mit Koriander und Limette

gazpacho6-2

Wisst ihr was? Ich dachte mir so, dass ein herzhaftes, gern ganz und gar flinkes Rezept zum Mittwoch doch mal ne Option wäre. Sonntags darf’s dann gern auch wieder süß sein, aber in der Mitte der Woche soll es ab jetzt regelmäßig Würze auf den Teller geben. Einverstanden? Prima! Dann kommt hier auch schon Runde 2 (nach den leckeren Sommerrollen kürzlich), ein Avocado-Gurken-Gazpacho mit Koriander und Limette.

gazpacho5-2

Dieses kalte Süppchen passt natürlich ganz phänomenal zum anbrechenden Sommer und wenn man mal wirklich gar keinen Appetit hat, passt das Gazpacho doch irgendwie noch rein. Um dann den Körper runter zu kühlen und mit Vitaminen und anderen tollen Dingen zu versorgen. Ich hab diese Hitzesuppe übrigens als grünen Smoothie mit Strohhalm geschlürft, irgendwie war mir so danach. Hat prima geschmeckt und war wunderbar würzig. Ein paar Tortillachips kann man auch noch dazu reichen und hinein dippen, um ein bisschen Textur hinzuzufügen, aber auch pur ist es wunderbar.

Also denkt dran- bei überwältigender Hitze nicht den Kopf verlieren, sondern mit einem kühlen Gazpacho erst einmal runterkommen. ; ) Genießt den Sommer!

gazpacho-2

Avocado-Gurken-Gazpacho mit Koriander und Limette

Zutaten (für 4 Personen)

1 kleines Bund Lauchzwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Gurke
einige Stängel Koriander
1 reife Avocado
Saft von 1 kleinen Limette
500 ml kaltes Wasser
Salz, Pfeffer und Zucker
Joghurt und Tortillachips nach Belieben

gazpacho2-2

Zubereitung

  1. Die Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Die Knoblauchzehen abziehen und grob hacken. Die Gurke waschen und würfeln. Die Korianderblätter vom Stängel zupfen; die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch herauskratzen.
  2. Lauchzwiebeln, Knoblauch, Gurkenwürfel, Korianderblätter und Avocado in eine große Schüssel geben. Den Limettensaft hinzufügen und das Wasser aufgießen. Alles gut pürieren, bis keine großen Stücke mehr vorhanden sind. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Suppe mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  3. Das Gazpacho nach Belieben mit einem Klecks Joghurt versehen und mit Tortillachips servieren.

Quelle: “Lecker”- Magazin, Ausgabe Juli/August 2015.

gazpacho4-2

2 Comments

  1. Oh eine sehr leckere Idee..perfekt für das moment heisse Wetter!Muss ich unbedingt probieren=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  2. maike

    Liebe krisi, ja, musst du! ; ) Liebste Grüße und frohes Schwitzen noch!

Leave a Reply

*