Torten

Blogi wird 4 und es gibt große Neuigkeiten!

birthdayquer

Ach ja, schon isser vier Jahre alt, der kleine Blogi, dabei ist der letzte Geburtstag doch kein gefühltes Jahr her… Was haben sich also für Fortschritte in seiner Entwicklung getan, seitdem wir beiden das letzte Mal gemeinsam die Kuchenkerzen ausgepustet haben? Nun, ich würde meinen, dass Blogis Fotos besser geworden sind. Er legt sich aber auch mächtig ins Zeug dafür, muss ich sagen, und arrangiert ganz und gar liebevoll die Hintergründe für die Knipsaktionen. Das Problem dabei ist natürlich, dass er auch ganz schön anspruchsvoll geworden ist. Ein Foto, das dem Lieben nicht wirklich in den Kram passt, darf auch nicht veröffentlicht werden, es könnte ja seinem Ruf schaden…(Spinner!)

blogivier6-2

Das resultiert natürlich auch in selteneren Posts, denn wer hat schon jeden Tag Zeit und Lust dazu, aufwändigst zu fotografieren? Blogi und ich leider meistens nicht. Und nachdem die Vorbereitungen für die Weihnachtszeitung so aufwendig und auch anstrengend waren, haben wir manchmal noch immer das Gefühl, uns davon erholen zu müssen. Aber das ist natürlich nur die halbe Wahrheit. Denn, und hier kündigen sich die fantastischen und alles verändernden Neuigkeiten an, hinter der kleinen Blogflaute steckt teilweise auch ein anderer Grund, der da wäre: Ich bin zwei.

blogbab2-2

Keine Sorge, ich habe plötzlich keine gespaltene Persönlichkeit entwickelt, sondern bekomme, wie Milliarden Weibchen vor mir, nur ein Babyklein. „Nur“ trifft es natürlich nicht im Geringsten, denn so für mich persönlich is die ganze Sache doch janz schön uffregend. Und was heißt schon aufregend- es ist vielmehr alles verändernd und zudem richtig grandios. Na ja, und während ich doch langsam Formen annehme, die man so von einem tragenden Weibchen erwarten würde, steigt die Vorfreude auf das kleinste und ganz bestimmt bezaubernste Lebewesen, das ich je gesehen habe, rasant an. Kein Wunder also, dass ab und an die Dinge auf der Strecke bleiben, die eher zusätzlich als verbindlich sind. Denn, so ganz neben all dem Nestbau und gedanklichem Vorbereiten auf neue Zeiten, muss auch noch die (olle) Masterarbeit herunter geschrieben werden und sowieso.

carrottorte-2

Das heißt natürlich nicht, dass ich mich, jetzt wo die News raus sind, zurücklehne und Blogi verhungern lasse. Nee nee, ich werde mich weiterhin um eine gewisse Regelmäßigkeit bemühen, jedenfalls bis zum Juli, ab da kann ich für nix weiter garantieren. ; ) Und damit ihr meine guten Vorsätze auch sehen könnt, kommt hier ganz gleich das Rezept zu Blogis diesjährigem Geburtstagskuchen, einem Möhreneierkuchentörtchen mit Quarkcreme. Lecker, sage ich euch, und warm genossen, noch einen Tacken besser.

Nun denn, ihr lieben Menschlein, macht euch einen schönen Sonntag mit Sonnenschein und feinstem Futter. Ich versuche, ein bisschen fleißig zu sein und werde mich am übrig gebliebenen Kuchen von gestriger Jugendweihefeierlichkeit laben. Denn- Essen ist wichtig und wenn’s auch noch schmeckt, umso besser. : )

blogivier5-2

Möhren- Eierkuchentorte mit Quarkcreme

Zutaten

Teig
2 kleine Tassen (mit 200ml Inhalt) Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
4 EL Zucker
etwa 1 TL Zimt
1 Tasse Milch
1 Tasse Selters
2 Möhren, geschält und geraspelt
Öl zum Braten

Creme
250 g Quark
100 g Frischkäse
75 g Zucker
200 g Sahne

Zubereitung

  1. Für den Teig alle Zutaten, bis auf das Öl, zusammenrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. In einer kleinen Pfanne etwas Öl erhitzen und nacheinander etwa 8 Pfannkuchen daraus backen. Sie sollten von beiden Seiten hübsch braun sein. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  2. Für die Creme den Quark mit Frischkäse und Zucker glattrühren. Die Sahne steif schlagen und darunterheben, dann die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Einen Pfannkuchen auf einen hübschen Teller legen, etwas Creme darauf spritzen, dann den nächsten Kuchen darauf platzieren. So weiter verfahren, bis Creme und Kuchen aufgebraucht sind. Eventuell mit ein paar Marzipanmöhren oder bunten Perlen verzieren.

blogivier-2

7 Comments

  1. Alle Liebe für Dich , deinen Schatz und deiner kleinen Zukunft :)

    Herzlichen Glückwunsch liebe Maike!!

    xxo Karin

  2. maike

    Liebste Karin, ich danke dir von Herzen! Und bin verzückt ob des zauberhaften Ausdrucks „kleine Zukunft“. Hach! : ) <3

  3. Herzlichen Glückwunsch in doppelter Hinsicht :)

    Ich liebe deinen Blog – die Fotos sind wirklich der Wahnsinn, der Aufwand lohnt sich definitiv. Und du schreibst immer so witzig und lebensnah.

    Alles gute zur Schwangerschaft :)

  4. Oh was für aufregende Neuigkeiten liebe Maike, herzlichen Glückwunsch!!

    Mein Blog ruht leider völlig, aber das hat eher arbeitstechnische Gründe!

    Ganz liebe Grüße aus Melbourne,
    Deine Henriette

  5. Ela

    Ohhh wie schön, ich gratulier dir (bzw. euch) ganz herzlich und wünsch dir eine tolle Zeit! :)
    Alles Liebe,
    Ela

  6. Liebe Maike,

    ich kann es dir fast gar nicht glauben. Schon vier Jahre!! WOW! Die Torte schaut grandios aus und ich freue mich so sehr für dich, dass ihr bald eine klein großere Familie sein werden!

    Liebste Grüße,
    Maria

  7. maike

    Oh ihr lieben Gratulanten! Tausend Dank für die Wünsche und ich hoffe, ich kann in Bälde wieder fleißig für Blogi da sein. Liebste Grüße an euch alle, Maike (+Blogi, + Zwerg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.