Kleingebäck

Brownies

Mhm, wie sehr ich doch Schokolade liebe! Und Gebäck! Und erscheinen beide zusammen- noch besser. Deshalb stehe ich natürlich auch ziemlich auf Brownies, die sicherlich jeder kennt. Zwar kann man diese süßen, meist in Rechtecke geteilten Küchlein auch verpackt im Supermarkt kaufen, doch selbst gebacken sind sie einfach viel saftiger und natürlich auch frischer. Die, die ich gestern gebacken habe, waren sehr schokoladig, saftig, süß und nussig. Ja, Nüsse gehören in viele Rezepte mit hinein, deshalb habe ich es nachgeahmt, auch wenn ich sie, glaub ich, lieber ohne mag. Trotzdem, lecker lecker Häppchen, die natürlich in Maßen zu genießen sind. Leider fällt mir das immer wieder schwer. Na ja… : )

Rezept

Brownies

Zutaten (für 1 Blech)

  • 270 g Butter
  • 80 g Kakaopulver
  • 350 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 4 Eier
  • 220 g gemahlene, geröstete Haselnüsse
  • 130 g geschmolzene, dunkle Kuvertüre

Zubereitung

  • Butter mit Zucker schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben.
  • Mehl, gesiebtes Kakaopulver, Nüsse und Kuvertüre mischen und vorsichtig unter die Butter- Zucker- Mischung rühren.
  • Auf ein gefettetes Backblech streichen und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C ca. 10 Minuten hell backen.
  • (Ich habe sie so lange gebacken, bis nur noch ganz ganz wenig Teig an einem Holzstäbchen haften blieb. Nach 10 Minuten waren sie noch sehr sehr nass; ich habe sie ca. 18 Minuten drin gelassen. Aber Vorsicht: nicht zu lange backen- die Brownies werden sonst zu trocken!)

So einfach ist das. Und soooo lecker. Das Rezept habe ich aus „Süsses aus dem Sacher“, herausgegeben von Christoph Wagner (und dem Hotel Sacher), erschienen 2007 im Pichler Verlag. (In diesem Buch gibt es noch viiiiel mehr tolle Dessertrezepte und ganz viele andere süße Sachen.)

Leave a Reply