Herzhaftes

Seelachs à la provencale

Ich bin nun wirklich kein großer Fan von Fisch, aber ab und zu ein kleines Stück Lachs finde ich dann doch ganz lecker. Oder alles, was dick paniert ist und kaum noch nach Fisch schmeckt, aber ich denke, das zählt nicht. : ) Diesen Fisch, den ich vor ein paar Tagen zubereitet habe, fand ich auch sehr gut, nicht zu fischig, schön frisch zitronig und hervorragend für dieses heiße Wetter. Dazu gab es einen einfachen Salat mit viel Gemüse. Perfekt bei 30 °C Außentemperatur. Die Zubereitung vom Fisch war auch sehr einfach; da ich allerdings Lachsfilets aus der Tiefkühltruhe nehmen musste, hat die Garzeit entsprechend länger gedauert. Damit der Fisch nicht zu trocken wird, sollte man dann immer mal rein illern und seine Garheit überprüfen. Wie gesagt- geschmacklich war es sehr gut; man sollte allerdings eine Beilage haben, denn die Marinade ist doch ziemlich sauer.

Rezept

Seelachs à la provencale

Zutaten (für 4 Personen)

  • 2 große Seelachsfilets (1 kg)
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Dijon- Senf
  • 1- 2 TL Kräuter der Provence
  • Saft von 1 Zitrone
  • Butter
  • Alufolie

Zubereitung

  • Seelachsfilets waschen und trockentupfen. Eventuelle Gräten herausziehen und den Fisch mit Salz einreiben.
  • Aus Senf, Kräutern und Zitronensaft eine Paste herstellen und den Fisch von beiden Seiten damit bestreichen. Backofen auf 200°C vorheizen.
  • Eine längliche Auflaufform mit Alufolie so auskleiden, dass an den Seiten noch reichlich übersteht. Fischfilets mit der Hautseite nach unten hineinlegen und mit reichlich Butterflöckchen belegen.
  • Die Alufolie oben zusammennehmen und dicht verschließen. Im vorgeheizten Ofen 20 Minuten backen (bis es duftet).

Das Rezept habe ich aus dem Kochbuch „Satt durch alle Semester. Das Studentenkochbuch“, erschienen im Hölker Verlag und verfasst von Prof. Dr. Thomas Hoeren und Christiane Leesker.

Tags: ,

1 Comment

  1. wibi, der nervige koch

    also, seelachs is aber kein lachs. nur, um hier alle unklarheiten auszuraeumen… :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.