Getränke und Flüssiges

Chai- Sirup

Es gibt viele Wege, zu einem Chai- oder auch Chai Latte- zu kommen. Man kann ihn in großen Kaffeeketten kaufen, in lauschigen Cafés bestellen und in der Kaufhalle erstehen. Entweder wird dieser indische Gewürztee aus einem Sirup, einem Pulver oder gar aus losem Tee mit feinen Gewürzen zubereitet- irgendwie schmeckt alles gut. Ich finde an sich den echten Tee am besten, einfach, weil es so viel natürlicher ist als ein chemisches Pulver, das geschmacklich aber auch seine Vorzüge hat. Jedenfalls habe ich nach einem einfachen Weg gesucht, einen aromatischen Chai zu Hause selbst zuzubereiten und habe bei Chefkoch dieses Rezept für Chai-Sirup gefunden. Es ist so simpel und schnell gemacht, dass man es ganz flink mal zubereiten kann und das Ergebnis ist einfach köstlich. Mit etwas schwarzem Tee und geschäumter, heißer Milch zubereitet erhält man einen wirklich sehr feinen Chai, der nach Kardamom, Zimt und einem Hauch Ingwer schmeckt und somit die Winterzeit gekonnt versüßt. Chai- Liebhaber sollten das Rezept wirklich ganz dringend ausprobieren. Ach ja, und selbstgemacht ist der Sirup natürlich auch gleich viel natürlicher, als ein gekaufter. Ihr seht- nur Vorzüge, also los, los, ran an den Tee! : )

Rezept

Chai- Sirup

Zutaten (für etwa 500 ml)

  • 300 g Zucker
  • 450 ml Wasser
  • 1 EL grüne Kardamomkapseln
  • 1 EL Gwürznelken
  • 3 Sternanis
  • 1 Zimtstange oder 1 TL gemahlener Zimt

Zubereitung

  1. Den Zucker mit dem Wasser bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Währenddessen die Gewürze grob mörsern.
  2. Kocht das Zucker- Wasser- Gemisch, die Gewürze dazugeben und alles ca. 20 Minuten lang bei kleiner Hitze sirupartig einkochen lassen.
  3. Durch ein Sieb in sterile Flaschen füllen.

Für eine Portion „Chai Latte“ eine kleine Tasse sehr starken schwarzen Tee kochen. Etwa 150 ml Milch erhitzen, aber nicht kochen, und eventuell aufschäumen. Nun ca. 2 EL Chai- Sirup in ein großes Glas geben, dann soviel Tee hinzugeben, bis das Glas halb voll ist und anschließend mit Milch oder Milchschaum auffüllen. Etwas Zucker und Zimt darüber stäuben und noch heiß genießen.

Hinweis:
Wer kein kleines Sieb zu Hause hat, kann auch ein großes oder einen Topfdeckel zum Abgießen der Gewürze nehmen. Dafür aber zuerst in einen weiteren Topf umfüllen, damit der Sirup nicht neben die Flaschen läuft. So wie so einen Trichter zum Abfüllen benützen.
Falls der Sirup nicht wirklich eindickt, macht das nichts, denn die Aromen sind dennoch eingefangen worden.

6 Comments

  1. Steff

    Whoa, das ist irgendwie unheimlich: hab gerade heute überlegt, wie man die Chai-Mischung am besten selbst machen kann. Und dann kommst du mit diesem coolen Rezept um die Ecke :) Suuuuper! Danke, wird ganz bald ausprobiert!

  2. maike

    Ich lese nebenberuflich auch Gedanken. In meinem kleinen, muffigen Zelt, mit Glaskugel, aber nur, wenn ich mal keine Lust auf Backen habe… Hihi, nee, purer Zufall. Vermutlich sehnen sich alle gerade nach leckerem Chai, der einen so richtig schön durchwärmt und mit seinem winterlichen Aromen verwöhnt. Aber probier es unbedingt aus, es ist einfach köstlich! : )

  3. wubi

    Eh, da steht aber Chianti auf dem Korken! BETRUG! BETRUG! Der Terrorwalla im rosa Nylonanzug hopst mit der Chiantiflasche herum! BETRUG!

  4. maike

    Das lasse ich jetzt mal so stehen… : )

  5. medicusine

    sehr lecker! Wird wohl ein Weihnachtspräsent für meine Lieben werden. Wenn du noch weitere solche tollen Ideen hast, bin ich dir sehr dankbar :)

  6. maike

    oh, ja, ich bin dabei. ich hoffe, ich finde noch einige nettigkeiten, die nicht so lange ziehen müssen. ich bin aber auch für wünsche offen- liköre? öl? aromazucker? mir schwirren viele sachen durch den kopf, also bitte ich um mithilfe! : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.