Dessert, Eis, Getränke und Flüssiges, Weihnachten

Trilogie vom Lebkuchen

Man fasst es gar nicht, was man alles mit diesen unschuldigen, gekauften Lebkuchen anstellen kann. Man kann sie tränken, zerschreddern, sogar karamellisieren und ganz tolle Desserts aus ihnen zaubern. Bei mir kamen folgende Süßspeisen raus: eine würzige Lebkuchenschokolade, ein fruchtiges Lebkuchentiramisu sowie ein cremiges Schokoladeneis mit karamellisierten Lebkuchenstückchen. Alles wirklich wunderbar lecker und mein erster Beitrag zum Thema „Moderne Weihnachtsklassiker“. Zwar schließen sich „modern“ und „Klassiker“ erst einmal aus, aber für die Adventszeit habe ich mir zusammen mit Aurélie überlegt, aus den traditionellen Adventsnäschereien neue Desserts und ähnliches zu zaubern. Bei ihr fing es mit weihnachtlichen Macarons an, nachzulesen auf Französisch Kochen, und ich bin gespannt, was sie noch alles kreiern wird. Nun aber erst einmal viel Spaß mit meinen Kreationen, nachmachen lohnt sich. : )

Rezept

Heiße Lebkuchenschokolade

Zutaten (für 2 Personen)

  • 2 Lebkuchen mit Schokoladenüberzug
  • 25 g Edelbitterschokolade
  • 100 ml Schlagsahne
  • 300 ml Milch
  • 4 Kardamomkapseln
  • evtl. Zucker

Zubereitung

  • Von den Lebkuchen die Oblaten abschneiden, die Lebkuchen in Würfel schneiden.
  • Die Milch zusammen mit den Kardamomkapseln in einem Topf aufkochen, ein wenig ziehen lassen. Die Kapseln heraussammeln.
  • Die Schokolade in Stücke brechen. Die Sahne in einem weiteren Topf erhitzen (nicht kochen) und die Schokolade unter Rühren darin schmelzen.
  • Die Lebkuchenwürfel in die Milch geben, kurz anweichen lassen und fein pürieren. Eventuell die Milch noch einmal auf Trinktemperatur erwärmen.
  • Nun die Schokoladensahne zur Lebkuchenmilch geben, alles verrühren. Eventuell noch einmal erhitzen und mit Zucker nach Geschmack süßen.
  • In zwei Gläser füllen und mit einem Klecks geschlagener Sahne garnieren.

Rezept

Lebkuchentiramisu mit Birne

Zutaten (für 2 Personen)

  • 4 glasierte Lebkuchen
  • 200 ml Sahne
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Zimtpulver
  • 2 reife Birnen
  • etwa 6- 8 EL Likör oder Schnaps nach Wahl (–> ich habe Rum genommen…Nächstes Mal nehme ich was anderes… ; ) )

Zubereitung

  • Von den Lebkuchen die Oblaten abschneiden und die Lebkuchen in Würfel schneiden. Die Hälfte der Würfel in zwei Schalen aufteilen und mit je 1- 2 EL Likör oder Schnaps tränken.
  • Die Sahne steif schlagen und mit Zucker und Zimt abschmecken.
  • Die Birne entkernen, eventuell schälen und in Scheiben schneiden.
  • Auf die getränkten Lebkuchenstückchen ein paar Birnenscheiben geben, bis die Lebkuchen bedeckt sind. Dann eine Schicht Sahne über die Birne verteilen. Nun den Rest der Lebkuchenwürfel auf die zwei Schälchen aufteilen und auf die Sahne streuen. Wieder tränken, erneut mit Br
  • Birnenspalten belegen und mit Sahne abschließen.
  • Das Ganze etwa 2 Stunden durchziehen lassen und dazu ein Schnäpschen genießen.

Rezept

Schokoladeneis mit Lebkuchenkrokant

Zutaten (für etwa 3 Personen)

  • 40 g Zartbitterschokolade, in Stücke gebrochen
  • 150 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 frisches Eigelb
  • 150 g Schlagsahne
  • 3 Lebkuchen, ohne Glasur
  • etwa 100 g Zucker zum Karamellisieren

Zubereitung

  • Für das Eis die Schokolade mit der Milch in einen Topf geben und unter Rühren ehitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Vom Herd nehmen.
  • Zucker und Eigelb zusammen aufschlagen, bis die Masse cremig ist. Die Schokoladenmilch unter ständigem Rühren dazugeben, alles ordentlich vermengen. Die Masse abkühlen lassen.
  • Die Eismasse in einem offenen Behälter 1- 2 Stunden gefrieren, bis sie am Rand fest wird.
  • In der Zwischenzeit (Gefrierzeit) die Lebkuchen von den Oblaten befreien und sie in kleine Würfel hacken.
  • Den Zucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze karamellisieren, bis er goldbraun ist. Die Lebkuchenstücke dazugeben und mit einem Holzlöffel vermengen. Dann den „Krokant“ auf ein Backpapier streichen und abkühlen lassen. Sobald er kalt ist, in mundgerechte Würfel zerteilen.
  • Das Eis nach den 1- 2 Stunden mit einer Gabel durchrühren und die Krokantwürfel darunter rühren. Ein paar Stückchen für die Deko beiseite stellen.
  • Das Eis nochmals ca. 3 Stunden gefrieren, bis es fest ist.
  • Wer eine Eismaschine hat, folgt bitte den Anleitungen des Herstellers und gibt die Krokantwürfel zum Eis, wenn dieses fast gefroren ist.

Und nun wünsche ich Euch einen wunderbaren ersten Advent, mit vielen leckeren Plätzchen und einem wärmenden Glühwein. Oder Kinderpunsch. : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.