Kuchen

Cheesecake mit Milchreishäubchen

mireiku-2

Ich sag’s euch- manche Dinge sind einfach zu gut, um wahr zu sein und dieser Käsekuchen mit einer dicken Schicht Milchreis gehört absolut dazu. Irgendwie kam mir diese durchaus perversiöse Kombination kürzlich in den Sinn und als es umgesetzt war… mein lieber Scholli, ich war im Kuchenhimmel. Ergänzt wird das köstliche Glück übrigens durch fruchtigste Erdbeersauce und knusprigen Baiser obenauf. Welch Rausch der Texturen! Cremiger Käsekuchen, körniger aber sahniger Milchreis und knackige Streusel… Hach ja!

Das beste daran war übrigens der Milchreis, unter den ich ein klitzekleines Becherchen Sahne gehoben habe und dann eigentlich den ganzen Topf so auskratzen wollte. Zum Glück hab ich es dann doch gelassen, sonst wäre ich (und die Donnerstag’sche Fänkurve) nie in den äußerst phänomenalen Geschmack des Küchleins gekommen. Aber nun genug des Palavers- ran ans Rezept! Habt den besten Frühlingstag, den ihr kriegen könnt! : )

milchreiskäsekuchen3-2

Cheesecake mit Milchreishäubchen

Zutaten (für eine 18er Form)

150 g Butterkekse
100 g geschmolzene Butter
300 g Frischkäse
300 g Schmand
2 Eier
200 g Zucker
500 ml Milch
125 g Milchreis
Zucker
100 g gefrorene Erdbeeren
1 EL Wasser
Zitronensaft
200 g Sahne
einige Baisers

milchreiskäsekuchen-2

Zubereitung

  1. Eine 20er Springform mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butterkekse fein zermahlen und mit der geschmolzenen Butter mischen. Diesen Mix in die Springform geben und glatt drücken. Etwa 10 Minuten in das Gefrierfach stellen.
  2. Den Frischkäse, den Schmand, die Eier und 200 g Zucker in einer Schüssel zu einer glatten Masse verrühren. Die Springform aus dem Kühler holen und die Käsemasse einfüllen. Im Ofen etwa 35 Minuten backen, bis die Käsemasse am Rand fest, in der Mitte aber noch leicht wackelig ist. Den Cheesecake in der Form komplett auskühlen lassen.
  3. Die Milch in einem großen Topf kurz aufkochen lassen, dann den Milchreis hinzufügen und einige Minuten lang kochen lassen, dabei ständig umrühren. Die Hitze reduzieren und den Milchreis, unter gelegentlichem bis häufigem Rühren, ziehen lassen, bis er sämig und weich ist. Nach Geschmack süßen und komplett abkühlen lassen.
  4. Für die Erdbeersauce die tiefgekühlten Früchte in einem Topf mit 1 EL Wasser köcheln lassen, bis sie weich sind. Mit dem Pürierstab glatt pürieren und mit Zucker und Zitronensaft abschmecken.
  5. Für die Zusammensetzung die Erdbeersauce auf den kalten Käsekuchen geben, eventuell nicht alles aufbrauchen. Die Sahne mit Zucker nach Geschmack steif schlagen und unter den kalten Milchreis heben, dann diese Masse auf die Erdbeersauce geben und glatt streichen. Kurz vor dem Servieren mit einigen zerstoßenen Baisers betreuen.

1 Comment

  1. Wuhu. Also also liebe Maike. Das sieht einfach so toll aus, ich bin entzückt und angefixt. :D Direkt gepinnt und auf die Nachbackliste nach weit oben gesetzt!

Leave a Reply