Dessert

Erdbeer-Rhabarber-Crumble

Uiuiui, dieser Frühling- der verführt uns doch immer wieder mit seinen süßen und auch sauren Gaben! Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber ich würde mich sehr gern nur noch von Erdbeeren und Rhabarber ernähren. Und, mhm, ja, ich weiß schon, dass die Ersteren noch nich so wirklich Saison in den heimischen Gefielden haben; man kann sie aber durchaus bereits erstehen und dann ganz einfach näschen. Oder sie- am besten mit ihrem Lieblingspartner, dem Rhabarber- in einen Crumble packen. Dann passiert nämlich das Folgende: Die Süße der Beerchen verbindet sich feinst mit der Säure des Rhabarbers; die nussig-knusprigen Streusel runden das Ganze dann noch sehr fein ab. Leckerchen, schmäckerchen möchte ich es mal nennen und sicherlich die perfekte Grundlage, um eine leckere Kuller Erdbeereis (coming soon…) daraufzuklatschen und ihr beim Zerlaufen zuzusehen… Mhm… Wie ich den Frühling liebe! : )

Rezept

Erdbeer-Rhabarber-Crumble (mit Abänderungen, aber nach Backen mit Leila von Leila Lindholm)

Zutaten (für eine große Auflaufform und so ca. 8 Portionen)

  • 250 g kalte Butter
  • 120 g brauner Zucker
  • 75 g gemahlene Haselnüsse (Original: Kokosraspeln)
  • 150 g Mehl
  • 45 g Haferflocken
  • 2- 3 große Rhabarberstangen
  • 450 g frische Erdbeeren, geputzt
  • 80 g Zucker
  • 2 EL Speisestärke
  • Butter zum Einfetten und als Butterflocken

Zubereitung

  1. Für die Streusel die Butter klein würfeln, dann mit Zucker, Haselnüssen und Mehl (mit den Fingern) verkneten. Vorsichtig die Haferflocken daruntermischen, ohne die Streusel zu zerdrücken.
  2. Den Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  3. Den Rhabarber schälen und in Scheiben schneiden, die Erdbeeren halbieren bis vierteln. Beides in eine Schüssel geben, mit Speisestärke und Zucker vermischen, dann in die gebutterte Auflaufform umschütten.
  4. Die Streusel über dem Obst verteilen, mit einigen Butterflöckchen belegen und in der Mitte des Ofens ca. 25 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind.

Es wäre zu erwähnen, dass die Mengen vielleicht etwas üppig sind. In meine „normalgroße“ Auflaufform passten 1 große Stange Rhabarber und etwa 300 g Erdbeeren, belegt mit der Hälfte des Streuselrezepts. Da hilft nur- Ausprobieren. Wenn man zu viel hat, na mei, da macht man eben zwei Auflaufformen voll. Es schmeckt so fein, da isst man gerne lange von. ; )

2 Comments

  1. Kymberly

    I would not have thought to put strawberries and rhubarb together, even though I love both. I must try this recipe – it looks delicious. :-)

  2. maike

    oh yes, strawberries and rhubarb go very good together. it is a classic combination here in germany and i would recommend you, to try it. it is really good! : ) see you next week. : )

Leave a Reply