Dessert

K wie Kaiserschmarrn

Ab und an lüstet es mir nach ganz simplen Klassikern. Letztens so geschehen: Appetit auf Kaiserschmarrn, vermutlich ob des herbstlichen Wetters. Also ab zum Shoppön und Eier gekrallt, sowie zwei Äpfelchen und eine Packung Milch und ganz schnell hinter den Herd geflitzt. Und schwupp die wupp- Schmarrn auf meinem Teller. Mhm, köstlich herbstlich, lockerluftig, Seelenschmeichler. Mehr Worten bedarf es hier nicht. Macht’s Euch gemütlich und schlendert über den Herbstmarkt, wenn ihr in Leipzig wohnt. Soll schön da sein.

Ganz einfach Kaiserschmarrn

Zutaten (für 2 Personen)

  • 2 Äpfel
  • etwas Butter
  • 60 g Mehl
  • 2 Eigelb
  • 100 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eiweiß
  • 30 g Zucker
  • etwas Öl zum Braten
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Für die Butteräpfel die Äpfel schälen, entkernen und in feine Würfel schneiden. In einem kleinen Topf etwas Butter zerlassen und die Apfelstückchen darin weich dünsten, ggf. noch mehr Butter hinzufügen. Beiseite stellen.
  2. Das Mehl in eine Schüssel geben, die Eigelbe, die Milch und das Salz hinzufügen und alles mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Masse 10 Minuten quellen lassen. Das Eiweiß nun schaumig schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Wenn das Eiweiß ganz steif ist, sachte unter den restlichen Teig heben.
  3. In einer großen Pfanne etwas Öl bei mittlerer Wärme erhitzen, dann die Hälfte des Teigs hineingeben und leicht glatt streichen. Wenden, wenn die untere Seite hübsch gebräunt ist, dann die andere Seite ebenfalls bräunen. Den Schmarrn warm stellen, den anderen ebenso braten. Nun beide Schmarren mit zwei Gabeln in kleine Stücke zerrupfen, mit Puderzucker bestäuben und sofort mit den Butteräpfeln oder mit etwas Apfelmus servieren.

 

2 Comments

  1. ein supertolles gelingt-garantiert Kaiserschmarrnrezept. So schön locker-fluffig! Danke

  2. maike

    Aber immer gern doch! : )

Leave a Reply