Challenge

Foodchallenge im März: Schokoladenbaisers mit Nutellasahne

schokobais4-2

Und aufi geht’s in eine neue Runde im Essenswettstreit mit Karin, Maria und Jasmin! Diesen Monat im Programm: Unmengen an Schokolade. Ein köstliches Thema, möchte man sagen, aber auch recht kompliziert in der Rezeptfindung, die Vielzahl an Möglichkeiten betreffend, natürlich. Also habe ich mal wieder mein Hirn durchgewühlt nach Desserts oder Torten, die ich schon lange mal ausprobieren wollte und bin an süßen Nudeln mit Schokoladenfüllung hängen geblieben. Es war schon alles durchdacht und gedanklich fürs Foto in Szene gesetzt, als mir aufgefallen ist, dass ich darauf eigentlich gar keine Lust habe. So appetitstechnisch jedenfalls. Also Plan verworfen und Schokoladenbaisers mit Nutellasahne nach Linda Lomelino von Call me Cupcake gemacht.

schokobais6-2

schokobais2-2

Nicht die schlechteste Entscheidung, muss ich sagen, denn auch wenn die Meringues optisch nicht halb so schön geworden sind, wie die vom Frollein Lomelino, so reißt der Genuss der Nutellasahne, gerne in Kombination mit den halb weichen Baisers, das doch locker wieder raus. Ein Träumchen, sage ich euch; so gut, dass man sich zurück halten muss, um nich die ganze Sahneportion allein wegzufuttern. Jaja. Und schokoladig isses natürlich auch, würde sonst ja auch nich passen.

challengemärz

Selbstverfreilich seid ihr jetzt gespannt, was die anderen Damen so gezaubert haben, ne wahr? Bei Jasmin gibt es Schoko-Orangen-Küchlein, bei Maria eine Schokoladenkuppel mit Amarenakirschfüllung und bei Karin Schokoladenbutterkekse. Wenn das mal nicht ne feine Auswahl zu Thema Schoki ist, dann weiß ich auch nicht. : )

Nun denn, ihr lieben Menschlein, genießt das Wetter und drückt mal bitte die Däumchen für noch mehr Sonnenschein!

schokbais2-2

Schokoladenbaisers mit Nutellasahne

Zutaten (für 8 Stück)

2 Eiweiß
120 g Zucker
¼ TL heller Essig
50 g dunkle Schokolade, vorsichtig geschmolzen

200 g Schlagsahne
4 EL Nutella

schokbais-2

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 130 °C vorheizen und ein Backblech mit Papier belegen.
  2. Die beiden Eiweiße in einer Schüssel mit dem Handrührgerät leicht schaumig schlagen, dann nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Schlagen, bis die Masse dick und glänzend ist. Den Essig dazu träufeln und noch eine Runde rühren, bis sich der Zucker komplett gelöst hat. (Zum Test etwas Masse zwischen zwei Fingern zerreiben. Sie sollte nicht mehr körnig sein.)
  3. Die geschmolzene Schokolade, bis auf 1 EL, nun dazugeben und ganz kurz unterrühren, in der Hoffnung, dass eine schöne Marmorierung entsteht. Klappt nicht immer, macht aber nichts.
  4. Mit einem Esslöffel etwa 8 gleichgroße Baiserhaufen auf das Backblech setzen und die restliche Schokolade darüber verteilen. Den Ofen auf 100 °C herunterdrehen und die Baisers 60-80 Minuten backen, oder bis sie sich vom Papier entfernen lassen. Im abgeschalteten Ofen 20 Minuten ruhen, dann komplett abkühlen lassen.
  5. Für die Nutellasahne die Sahne mit der Nugatcreme recht steif schlagen. Zu den Baisers reichen, eventuell mit Karamellsauce, gehackten Nüssen oder Beeren servieren.

schokobais-2

3 Comments

  1. Maike, du hast die schönsten Häufchen, seit es Nutella gibt hihi. Sieht super aus und die Bilder sind mal wieder ein Traum!

  2. Liebe Maike,

    ich liebe Linda Lomelino! Die hab ich auch schon mal gemacht- sehr sehr köstlich! War mir wieder eine große Freude mit euch.

    Sonnigen Sonntag,

    Karin

  3. maike

    Ach, ihr Lieben, mit euch isses auch immer wieder zauberhaft. Auf die nächste Runde freue ich mich auch schon ganz sehr! : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.