Herzhaftes

Karamellisierter Rhabarber auf Lachsfilet

Rhabarber, Erdbeeren und Spargel zählen gerade zu den absoluten Saisonlieblingen. Man ertrinkt fast in der Flut von frühlingshaften Rezepten, ja, überall werden einem diese Leckereien nur so hinterher geworfen. Das is nicht schlimm, auf keinen Fall, sondern eine tolle Sache. Deshalb reihe ich mich nun ein, in diese Rezeptflut. Und zwar mit karamellisiertem Rhabarber auf Lachsfilet. Wir wollen mal nicht so sein- ich erhöhe also um ein paar leckere Mangostückchen, frischen Salat und selbst gemachte Süßkartoffelchips. Klingt fein? Ist es auch! Süßlich, aber doch herzhaft; frühlingshaft frisch und wahrlich lecker. Eine nette Idee, Rhababsi zu verarbeiten.

Ach ja, eine Anmerkung noch: Beim Karamellisieren geht ein wenig der typische Rhabarbergeschmack verloren; natürlich nicht gänzlich, aber doch spürbar. Wer das Aroma also stärker schmecken möchte, der kann den Rhabarber auch nur garen, anstatt ihn zu karamellisieren. Dafür den Topf vom Herd ziehen, wenn das Wasser verkocht ist und den Rhabarber dann gleich benutzen, die Butter weglassen. Und nun zum Rezept. : )

Rezept

Karamellisierter Rhabarber auf Lachsfilet mit Salat und Süßkartoffelchips

Zutaten (für 2 Personen)

  • 2 Lachsfilets, frisch oder tiefgekühlt
  • ½ reife Mango, in feine Würfel geschnitten
  • ½ Rhabarberstange (oder eine kleine)
  • etwa 2 EL Zucker
  • etwas Butter
  • etwa 90 g Salat nach Wunsch (z.B. Rucola, frische Spinatblätter oder Feldsalat, gern auch ein Mix)
  • ½ Zwiebel
  • 2 EL Balsamico- Essig
  • 1 EL Öl
  • 2- 3 EL Mangosaft
  • Salz, Pfeffer
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel
  • Öl zum Frittieren und Braten

Zubereitung

  1. Tiefgekühlte Lachsfilets auftauen. Den Rhabarber dünn schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit etwas Wasser (die Würfel sollten gerade so bedeckt sein) und ca. 2 EL Zucker aufkochen. So lange weiter köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist und der Rhabarber zu karamellisieren beginnt. Die Hitze reduzieren, die Butter hinzufügen und weiter bräunen, aber nicht verbrennen lassen. Vom Herd nehmen.
  2. Den Salat waschen. Für das Dressing die Zwiebel abziehen und sehr fein Würfeln. In eine Schüssel geben und Essig, Öl und Mangosaft hinzufügen. Verquirlen und mit Salz und Pfeffer, eventuell auch mit etwas Zucker und Zitronensaft, abschmecken.
  3. Für die Chips die Süßkartoffel schälen und in sehr sehr dünne Scheiben schneiden, bzw. hobeln. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben- am besten in mehreren Fuhren- darin goldbraun frittieren. Auf einem Stück Küchenpapier verteilen und sofort mit Salz, ggf. etwas Cayennepfeffer bestreuen.
  4. In einer Pfanne (frisches) Öl erhitzen und die Lachsfilets bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten. Währenddessen den Salat auf zwei Teller aufteilen und mit dem Dressing beträufeln. Den gegarten Lachs darauf betten und mit den Mangowürfeln, als auch mit dem karamellisierten Rhabarber garnieren. Die Chips dazu reichen, genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.