Herzhaftes, Vegan

Wassermelonen- Radieschen- Suppe und ich zu Gast im Kleinen Kuriositätenladen.

DSC_0816-2

Eine Premiere, eine Premiere! Schnappt euch Popcorn, Knabberzeugs und Kuscheldecke, denn ich bin unter die Gastblogger gegangen und durfte Stephs Teilnahme an der Jeden Tag ein Buch– Woche, übrigens von Arthurs Tochter ins Leben gerufen, mit einer Rezension bereichern! Jiha! Ich bin entzückt und höchst erfreut, euch im Kleinen Kuriositätenladen eins meiner neuesten und ganz sicher auch schönsten Kochbücher in aller Ausführlichkeit bschreiben zu dürfen. Small Plates & Sweet Treats wurde von Aran Goyoaga, Schöpferin des Superblogs Cannelle et Vanille geschrieben und mit stimmungsvollen Fotos untermalt. Glutenfreie Küche der schicken und ganz sicher auch köstlichen Art, aber lest doch selbst: Auf zu meiner Rezension im Kleinen Kuriositätenladen!

DSC_0912-3

Und weil so eine Rezension ohne Rezept ja mal gar nicht funktioniert, gibt’s bei mir heute die Wassermelonen- Radieschen – Suppe aus Arans Buch. Halt, stopp, so stümmt es nicht! Es gibt nämlich meine Variante der Wassermelonen- Tomaten- Suppe mit Mandel, denn der aufmerksame Leser wird festgestellt haben, dass ich Tomaten, jedenfalls in rohem Zustand, so gar nichts abgewinnen kann. Radieschen hingegen schon und glücklicherweise funzt das Rezept auch mit den Beauties der Saison. (Findet ihr Radiesels auch so wunderhübsch?) Ja. Eine wirklich leckere Suppe jedenfalls; in gewisser Weise hat es mich sogar überrascht, dass Melone so gut mit Zwiebis und Knoblauch kann, aber wenn Aran das sagt, wird es schon stimmen. Und hats ja auch. ; )

melone2-2

Ich kann euch also nicht nur ihr Buch oder ihren Blog sehr empfehlen, nein, auch das Süppchen, das Aran Goyoaga uns da kredenzt ist ein Tolles, sommerlich und frisch, lecker und würzig. Macht’s doch nach und macht’s euch hübsch! : )

DSC_0822-2

Wassermelonen- Radieschen- Suppe mit Mandel

Zutaten (für 4 Personen als Vorspeise)

  • 300 g Wassermelone, ohne Kerne, gewürfelt
  • 1/2 Bund Radieschen, gewaschen, geputzt und gewürfelt
  • 1/4 rote Zwiebel, gewürfelt
  • 1 kleine Knoblauchzehe, gewürfelt
  • 2 EL gemahlene Mandeln
  • 1 EL (Oliven-) Öl
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 1/4 TL Salz (oder mehr) plus etwas Pfeffer zum Abschmecken
  • ein paar Blättchen frische Minze
  • Feta und Kresse zum Servieren (Feta weglassen, dann isses vegan)

DSC_0940-2

Zubereitung

  1. Alle Zutaten bis auf den Feta und die Kresse in einen Standmixer geben (ersatzweise mit dem Pürierstab arbeiten) und, ggf. durch Zugabe von etwas Wasser, durchpürieren, bis alles klein ist. Gut abdecken und im Kühlschrank eine Stunde kühlen.
  2. Vor dem Servieren Suppe gut durchrühren. Mit etwas zerkrümeltem Feta und einigen Blättchen Kresse bestreuen.

DSC_0802-2

 

 

 

6 Comments

  1. Hey,

    hab mich jetzt durch alle diene Rezepte gestöbert und finde alles sehr lecker und interessant.
    Wie kann ich dir denn ohne bloglovin und facebook folgen. Ich kann keinen Feed finden.
    Danke für die Hilfe.

    LG,

    Nini

  2. maike

    ui, danke, nini. : )
    in der rechten spalte sollte man eigentlich so n kleines büld sehen, auf dem „facebook“ und „bloglovin“ steht. da drauf klicken und man kommt zu den seiten. wie das mit dem css-oder-so-feed läuft, weiß ich leider nicht, aber das sollte dich ja nich vom verfolgen abhalten, oder? ; )
    ich freu mich und danke dir! : )
    liebste grüße, maike

  3. Ich kann mich nicht sattsehen an deinen Bildern!!
    Vor allem die Wassermelonen-Radieschensuppe hat es mir total angetan.
    Die gibt es nächste Woche auf jeden Fall…
    bei diesen Temperaturen gibt es nichts passenderes ;)

    Liebste Grüße,
    Maria

  4. maike

    Liebe Maria,
    naaaa, satt werden is beim Angucken ja auch nicht der Plan (hihihihi), aber fein, wenn es zu leichtem Speichelflusse anregt. : ) Ich danke dir auf alle Fälle, das macht mich froh und stolz und motiviert! : )

  5. Das Rezept wird sofort abgespeichert! Klingt super und die Melone liegt schon im Kühlschrank.

    Kleiner Tip bzgl. folgen per Feed: Einfach die Adresse im Browser kopieren und manuell in den Feedreader (z.B. Feedly) einfügen. So kann man jedem Blog einfach folgen.

    Sonnige Grüße, Claudia

  6. maike

    Liebe Claudia,
    danke für die Info. Wird im verrümpelten Hirn abgespeichert. : ) Und genieß die Suppe, bei dem Wetter kann’s ja nur ne Wohltat sein.
    Liebste Grüße, Maike

Leave a Reply