Kleingebäck

Mohnschnecken mit Karamellstreuseln und Kaffeeguss

mohnschnecke5-2

An sich bin ich gar nicht so der größte Mohnfän, muss ich gestehen. Ich suche mir für gewöhnlich jeden anderen Kuchen aus und lasse den mit Mohn stehen, aber letztens, da ist es doch mal geschehen, dass ich mich anders entschieden hab. Einfach so. Da hat mich nämlich in einem x-beliebigen Café eben der Kuchen angegrinst, der mit ganz viel Mohn und Streuseln daherkam. Ich glaube ja, die Streusel waren es, die mich bezirzt haben. Nun ja, jedenfalls gab’s zu diesem wuchtigen Gebäckglück etwas Karamellsauce dazu und bäääm, das war’s. Karamell und Mohn? Immer her damit! Da ich so angefixt von dieser Kombination war, hat es nicht lange gedauert, bis ich diese wunderbaren Schnekchen aus meinem Ofen holte und mit süßklebrigem Kaffeeguss versah.

mohnschnecke9-2

Denn was kann noch besser sein, als saftiger Hefeteig mit kerniger Mohnfüllung und karamelligen Streuseln? Richtig, etwas herber Kaffee, der das gesamte Gebäck tränkt. Hach. Das war aber wirklich lecker, muss man ja sagen. Nächstes Mal kommen allerdings noch viel mehr Karamellbonbons in die Streusel und noch mehr Kaffeeguss auf die Schnecken, denn beides ist dezent untergegangen. Macht aber nüscht, war in jedem Fall suuuper lecker. Und weil ich es nur gerecht finde, wenn ihr auch bald in diesen Mohnwonnen schwelgen könnt, geht’s nun auch schon auf zum Rezept. Habt einen ganz wunderbaren Sonntag, ihr Lieben.

mohnschnecke2-2

Ach ja, ich hab meinen Hefeteig natürlich selbst gemacht. Aber der Einfachheit halber habe ich mal das Rezept mit Fertigteig notiert, wer den auch gern selbst machen möchte, kann sich zum Beispiel an diesem Rezept orientieren.

mohnschnecke7-2

Mohnschnecken mit Karamellstreuseln und Kaffeeguss

Zutaten (für etwa 10 Stück)

20 g brauner Zucker
40 g weiche Butter
100 g Mehl
etwa 10 gehackte, weiche Karamellbonbons (kann man auch weglassen)
1 große Prise Salz
150 ml Milch
70 g Mohn, gemahlen
50 g Zucker
1 Rolle Hefekuchenteig aus dem Kühlregal (kein Pizzateig, nicht tiefgekühlt), ersatzweise sehr gern selbst gekneteter Hefeteig
etwa 4 EL Mandelblättchen

Guss
starker Kaffee, frisch gekocht
Puderzucker
etwas Butter, zerlassen
etwas Zitronensaft

mohnschnecke8-2

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zwei Bachbleche mit Papier auslegen.
  2. Für die Karamellstreusel den braunen Zucker mit der Butter und dem Mehl vermengen, dann die Karamellbonbonstückchen und das Salz unterkneten, so dass Streusel entstehen.
  3. Die Milch mit dem Mohn und dem Zucker in einen Topf gebenund in etwa 5 Minuten zu einer sämigen Masse köcheln. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  4. Den Hefeteig entrollen und mit der Mohnmasse bestreichen, dabei die Ränder nicht aussparen. Von der kurzen (!) Seite her nicht allzu fest aufrollen, dann die Teigrolle in etwa 10 Stücke schneiden. Die Schnecken nun auf den Blechen verteilen und mit den Karamellstreuseln belegen. Zu guter letzt die Mandelbättchen darüber streuen. Die Schneckchen im ofen etwa 20 Minuten backen, bis sie hübsch gebräunt sind.
  5. Für den Guss Puderzucker, etwas Kaffee, ein kleines bisschen Butter und einen winzigen Spritzer Zitronensaft vermischen, bis eine flüssige, aber cremige Substanz entstanden ist. Hierbei muss man ein bisschen probieren, wieder etwas Puderzucker hinzufügen, wenn es zu flüssig geworden ist oder Kaffee nachkippen, wenn es zu süß ist. Ich hab da auch ein bisschen herumexperimentiert, bis es mir geschmeckt hat. Am Ende war es süß, mit einer ganz dezenten sauren Note und rundem Kaffeegeschmack. Oder so. ; )
  6. Schneckchen aus dem Ofen nehmen, mit dem Kaffeeguss tränken, dann etwas abkühlen lassen. Einen Milchkaffee köcheln und sich den Nachmittag versüßen.

mohnschnecke6-2

4 Comments

  1. Lucy

    Hallo Maike,
    Ich habe grade dein Rezept für diese suuuuper Mohnschnecken gefunden!! Ich bin auch ein totaler Mohn-Fan ;)
    Aber wie machst du den Kaffeeguss? Dazu finde ich leider nichts bei deinem Rezept… Aber ich würde das gerne ausprobieren…das klingt nämlich echt sehr lecker ;)
    Liege Grüße
    Lucy

  2. maike

    Aaaah, ja, der Guss wird sofort nachgereicht! Vergesslich, ich!

  3. Klara

    Kaffeeguss, wie genial! Da kommt mein ganzes Glück zusammen: Mohn, Hefeteig und Kaffee! Ich werde sie am Oster-Brunch das erste Mal im Freundeskreis servieren, es ist genau das, was mir seit Wochen fehlt im Menü. Freude!

  4. maike

    Liebe Klara, ich hoffe, sie Mohnschnecken haben geschmeckt? Und ja, die Kombination fand ich auch wunderbar. :-) Viele liebe Grüße!

Leave a Reply