Kuchen

Schaumkusskuchen

schaumkusskuchen3-2

Oh ja, das gibt’s heute wirklich- einen monströs schokoladigen Kuchen mit Streuselboden und Schaumkussfüllung. Eigentlich würde ich die kleinen Dinger eher Dickmänner nennen, aber das klingt dann schon wieder so höchst kalorisch… Also bleiben wir beim Namen Schaumkuss und widmen uns mal ganz schnell dem Rezept, damit wir äußerst bald in Schokowonnen mit fluffigem Innenleben schwelgen können. Oooooh jaaaaa…

schaumkusskuchen2-2

Ein kurzer Zwischenstand noch aus Zwergenhausen- es krabbelt, das kleine Monster. Und zieht sich hoch und quietscht vor Freude, wenn es zum Stehen gekommen ist. Äußerst zauberhaft, muss man ja sagen, aber auch äußerst anstregend. Ist er eben noch nur ein bisschen herum gerollt, fordert er jetzt unsere gesamte Aufmerksamkeit, schließlich wollen wir ihm einige Beulen ersparen. Dennoch macht er uns natürlich mehr als glücklich und ist unglaublich entzückend und hergeben wollen wir ihn auch nicht mehr. Trotzdem- wo sind meine ruhigen Sonntage auf dem Sofa geblieben, die ich gern mit meinen Freunden aus fragwürdigen Serien verbracht habe? Aus und vorbei, welch Leid! :-D

So, aber weil dieser Kuchen zu gut ist, um ihn allein zu essen, hier das Rezept. Habt einen bombastischen Sonntag, ihr Lieben, ich krabble mal dem Kinde hinterher. ; )

schaumkusskuchen6-2

Schaumkusskuchen

Zutaten (für eine 26er Springform)

Für den Streuselteig

  • 50 g Zartbitterkuvertüre
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Kakao
  • 200 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver

Für die Füllung

  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 200 g Butter
  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 50 g Mehl
  • 30 Minischaumküsse (am besten in Zartbitter oder einfach nach Belieben)

schaumkusskuchen-2

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen.
  2. Für den Streuselteig die Kuvertüre fein hacken. Die Butter mit dem Zucker und dem Salz schaumig rühren, dann die Kuvertüreraspel, den Kakao, das Mehl und das Backpulver hinzufügen und mit den Händen zu Streuseln kneten. In der Form einen Boden andrücken und einen Rand formen. Den Boden im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten backen, dann abkühlen lassen.
  3. Für die Füllung die Kuvertüre fein hacken und zusammen mit der Butter bei geringer Temperatur schmelzen lassen. Die Eier mit dem Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen, dann die warme Schokobutter hinzufügen und unterrühren. Das Mehl kurz unterheben.
  4. Nun die Waffeln von den Schaumküssen abschneiden (und anderweitig verwenden) und die Schaumküsse auf den Streuselboden stellen. Den Teig darüber geben und den Kuchen im heißen Ofen nochmals etwa 15- 20 Minuten backen.
  5. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und aus der Form lösen. Mit etwas Puderzucker bestäubt servieren und im Schokoladenhimmel schweben.

Quelle: “Lecker Bakery”, Special 1/2015

schaumkusskuchen7-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.