Kleingebäck

Schokoladen-Kirsch-Cupcakes …

krsch10-2

… und ich mach dann mal eine kleine Blogpause. Das heißt, ich plane es schon mal ein und kündige es euch an, denn das Zwergenkind wird wohl nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen und ich muss gestehen- bis dahin freue ich mich über viel viel Schlaf und ein paar ruhige Momente. Leckeres Essen solls natürlich trotzdem noch geben und sollte ganz nebenbei ein schickes Foto rumkommen, werdet ihr naturellement weiterhin unterrichtet. Aber falls ich es nicht schaffe- und ich gehe mal stark davon aus- dann gibt’s spätestens Ende Juli zur nächsten Challenge ein neues Rezept. Is ja gar nich mehr so lang, bis dahin, nich wahr? Also alles halb so wild. : ) Zum vorläufigen „Abschied“ habe ich euch aber noch ganz und gar köstliche Cupcakes mit viel Schoki und ein bisschen Körsch mitgebracht, die ziemlich perfekt zur aktuellen Obstsaison passen.

krsch-2

krsch2-2

Vielleicht hab ichs ja schon mal erwähnt, aber so ein großer Kirschfän bin ich ja nich wirklich. Das heißt, sobald sie puro naturo daherkommen finde ich die kleinen roten Kullern durchaus stark entzückend, aber jede große weitere Verarbeitung ist für mich eher unnötig. Deswegen habe ich die Cupcakes auch mit frischen Kirschchen verziert und nur minimale Stückchen in den Teig gesteckt. So schmeckt das Janze nämlich auch mir, jaja. Ach, und natürlich sind Kirschen in punkto Schönheit kaum zu toppen. Während sich eine Erdbeere doch immer ein bisschen plump beim Shooten anstellt und ihre Rundungen nicht gekonnt einzusetzen weiß, kommt dat Frollein Kirsche daher, als hätte es nie was anderes getan, als für Trudy, meine Kamera, zu posieren. Ich sags euch, ich bin wieder mal begeistert vom Talent dieser Früchtchen, oh ja. : )

krsch3-2

So, ihr lieben Menschlein, bevor ich mich hier um Kopf und Kragen schwafele (bei diesen Temperaturen durchaus vorstellbar), kriegt ihr einfach ganz flink das Rezept zu den Küchlein. Ich hoffe, ich finde bald zu einer Art Routine in meinem neuen Leben, damit Blogi nich so lange hungern muss. Macht’s jut und genießt den Sommer, ihr Lieben! Ahoi! : )

krsch4-2

Schokoladen-Kirsch-Cupcakes

Zutaten (für 24 Mini-Cupcakes)

60 ml Malzkaffee, frisch „gebrüht“
65 g Butter
20 g Kakao
90 g Zucker
1 Ei
40 ml Milch
70 g Mehl
1 TL Backpulver
6 Kirschen, gewaschen, entsteint und geviertelt

etwa 150 g Sahne
etwas Zucker
24 Kirschen zum Verzieren
etwas dunkle Schokolade zum Bestreuen

krsch5-2

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Zwei Minimuffinbleche mit Papierförmchen auskleiden.
  2. Für den Teig den Malzkaffee mit der Butter in einen kleinen Topf geben und bei lauen Temperaturen erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. In einer Schüssel Zucker und Kakao vermengen, dann die Malzkaffee-Butter hinzugeben und alles fein verrühren. Milch und Ei hinzufügen, gut unterrühren. In einer Tasse Mehl und Backpulver mischen, zum restlichen Mix geben und zu einem glatten Teig verrühren. Der ist flüssig, aber das passt so.
  3. Den Teig in die Förmchen füllen und je ein Kirschviertel hineindrücken. Küchlein im Ofen etwa 15-20 Minuten backen oder bis ein Holzstäbchen, das in den Teig gestochen wird, sauber wieder herauskommt. Cupcakes komplett abkühlen lassen.
  4. Die Sahne mit etwas Zucker steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben. Kleine Häufchen auf die Cupcakes spritzen und je eine frische Kirsche als Deko obenauf setzen. Eventuell etwas Schokolade mit einer Küchenreibe raspeln und über die Cupcakes streuen. In Kirschwonnen schwelgen.

Das Rezept zum Teig ist sehr stark an das Cupcake Grundrezept angelehnt, das in Jessi Hesselers und Sonya Kraus‘ Buch Törtchenzeit zu finden ist. Ein wirklich feines Grundrezept, muss man ja sagen, danke also dafür. : )

krsch8-2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.