Kleingebäck, Vegan

Schoko-Kokos-Tartelettes – ohne Tier und Mehl

koscho6-2

Jaja, so schnell hört man sich wieder. Denn während es an der Zwergenfront so keinerlei Neuigkeiten gibt, habe ich umso mehr Appetit auf Süßkram. Ist sicher eine Einstellungssache, aber bei dem Wetterhinundher und der langsam aufkeimenden Unruhe hilft ein bisschen Zucker ganz vorzüglich, die Laune zu heben. Und deswegen gibt’s heute Schoko-Kokos-Tartelettes, die schnell gemacht sind und richtig fein schmecken.

koscho3-2

Schokolade und Kokosnuss finde ich in Kombination ja fast noch besser als beides puro naturo für sich und deswegen ist es kein Wunder, dass die Dinger schneller weg sind, als man gucken kann. Für heute reicht’s mir aber dann doch mit dem zuckrigen Zeug, kann ja nich so weiter gehen. ; ) Aber ihr, die ihr vielleicht noch auf euer Tagessüß wartet- immer ran an die Schüssel, es lohnt!

koscho4-2

So, und da ich gerade irre fleißig bin (bevor ich mich für ein kurzes Schläfchen zurück ziehe…), bereite ich sogar einen Beitrag für nächste Woche vor. Gut, wa? Ja, das denke ich auch. Es wird zwar kein Rezept geben, aber über den Juli komme ich mit Blogi immerhin, japadu. : )

Dann lasst ihr es heut Abend mal richtig krachen und möge Argenti… das bessere Team gewinnen. ; ) Hehe. Macht’s euch hübsch!

koscho2-2

Schoko-Kokos-Tartelettes – vegan und glutenfrei

nach Martha Stewart

Zutaten (für etwa 10 Stück)

150 g Kokosraspel
60 g Puderzucker
50 g pflanzliche Margarine

300 ml Sojasahne
200 g dunkle Schokolade, fein gehackt

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech zücken.
  2. Aus Kokosraspeln, Puderzucker und Margarine mit den Fingern eine Masse kneten, die sich zusammen drücken lässt. Diese Masse nun auf etwa 10 Muffinformvertiefungen verteilen und kleine Tartekörbchen formen, in dem man die Masse fest andrückt. Im unteren Teil des Ofens etwa 15-20 Minuten backen, bis die Tartelettes hübsch gebräunt sind. Aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.
  3. Für die Ganache die Sojasahne erhitzen und über die gehackte Schokolade gießen, zu einer einheitlichen Masse rühren. Die Ganache in die Kokosböden füllen und fest werden lassen. Eventuell mit Früchtchen garnieren. Himbeeren sähen zum Beispiel äußerst adrett aus.

Achtung: Die Tartelettes bröseln etwas beim Essen, schmecken dafür aber kööööstlich!   : )

koscho1-2

2 Comments

  1. Hm, die sehen aber sehr lecker aus. Sicher auch ein wunderbares Mittbringsel, so schön wie die aussehen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

  2. maike

    Oh ja, liebe Krisi, mitnehmen und teilen sollte man die kleinen Dinger auf alle Fälle, sonst wird man selber nur dick davon. ; )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.