Eis

Strawberry Cheesecake Icecream

icestraw-2

Also, eigentlich wäre heute bei Maria, Karin, Jasmin und mir ja wieder Challengeday. Eigentlich. Aber da es manchmal zeitlich und privat einfach nicht passt, sich mit dem Blogkrams zu beschäftigen, konnten wir nicht alle einen Beitrag vorbereiten und deswegen haben wir unser kleines Battle für diesen Monat einfach abgesagt. Ja, so isses, denn es gibt einfach auch Wichtigeres im Leben. Da ich allerdings mein Rezept schon vorbereitet hatte, sollt ihr es dennoch bekommen, denn, mal ehrlich, dieses Eis will ich keinem länger vorenthalten. Strawberry Cheesecake, das sagt ja eigentlich schon alles. Ein cremiges Erdbeereis mit einem Strudel aus Cheesecakestückchen und Erdbeersauce- oh so good!

icestraw6-2

Ich muss ja gestehen, dass ich den Kuchen nich extra gebacken habe, das fand ich dann doch ein bisschen übertrieben. Stattdessen habe ich fertigen benützt, das geht natürlich flinker und schmeckt dennoch sehr fein. Wenn ihr durch Zufall natürlich gerade noch ein Stück Quarkkuchen überhabt- immer rinn damit, selbstgemacht ist ja immer besser.

icestraw5-2

Und wenn auch ihr noch ein bisschen der wunderbaren Erdbeersaison frönen möchtet- ran an dieses Eis, es lohnt sich! Ich bin jedenfalls janz schön froh über den Umstand, dass da noch eine grooooße Portion in meinem Gefrierschränkchen lauert und sobald es draußen wieder ein bisschen wärmer ist, wird auch die ratzefatz verputzt. : )

Nun denn, ihr lieben Menschen, lasst es euch gut ergehen und ergötzet euch an den köstlichen Gaben des Sommers, es gibt doch schließlich nix Schöneres! : )

icestraw7-2

Strawberry Cheesecake Icecream

Zutaten (für etwa 1 Liter)

1 Grundrezept Vanilleeis nach Jeni’s Splendid Icecream –>klick hier!
300 g frische Erdbeeren
175 g Zucker
ca. 140 g Käsekuchen (bei mir: Exquisa Käsekuchen Snack)

icestraw2-2

Zubereitung

  1. Die Eiscremebasis nach diesem Rezept hier zubereiten. Noch nicht gefrieren, aber abkühlen lassen. (Also bis einschließlich Schritt 3 zubereiten.) Die Vanilleschote weglassen, es sei denn, ihr wollt sie drin haben.
  2. Für die Erdbeersauce die Erdbeeren waschen, putzen und etwas klein schneiden. Zusammen mit dem Zucker in einen Topf geben und aufkochen. Etwa 15 bis 20 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce leicht eingedickt ist. Vom Herd nehmen und etwa 3/4 davon in die Eismasse geben, gut verrühren. Eismasse komplett abkühlen lassen.
  3. Das Eis im Maschinchen nach Herstellerhinweis rühren und frieren lassen. In der Zwischenzeit den Käsekuchen fein würfeln. Ist das Eis fertig gerührt, die Hälfte davon in eine gefriergeeignete Schüssel geben. Nun die Hälfte der übrigen Erdbeersauce darüber verteilen und ebenso die Hälfte der Käsekuchenwürfel darüber streuen. Das restliche Eis dazuschichten und ebenfalls mit Sauce und Kuchenstücken belegen. Im Gefrierfach über Nacht kühlen. Etwa 10- 15 Minuten vor dem Verzehr aus dem Froster nehmen und dicke Kugeln in knusprige Waffeln füllen.

icestraw3-2

Tags: ,

2 Comments

  1. Yummy!
    Das Eis sieht aber lecker aus…und liest sich auch so!
    Vielen lieben Dank für’s Rezept.
    Gruß Britti

  2. maike

    Liebe Britti,
    immer gern. Ich hoffe, bei dir schmeckt das Eis auch so fein, wie bei uns, aber wieso sollte es auch nicht. ; )
    Liebste Grüße, Maike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.