Post aus meiner Küche

Schokoladenmacadamias und Schnee

Gestern wurden wir mit reichlich Schnee für unsere ganzen Mühen belohnt, die wir irgendwann einmal auf uns genommen haben. Das heißt, ich liebe Schnee und freue mich wirklich darüber und sehe ihn ganz sicher nicht als Betstrafung an. Ja, und auch wenn ich keine Fotos von leckerem Essen auf dem Balkon machen konnte, so hat sich doch der Schnee an sich aufs Bild getraut. Seht her:

Und weil natürlich auch noch Rezepte zu meiner Küchenpost fehlen, kommen hier die flinken Macadamias in Schokolade angeflitzt. Oder eher angerollt. Aufregend im Geschmack oder auch nur von der Idee her sind sie zwar nicht, aber ein toller Snack, wenn man drinnen sitzt und dem stöbernden Schnee zusieht.

Ach ja, da nun endlich (!!! Danke, liebe Post für 8 Tage Auslieferungszeit…) auch Annas Päckchen bei mir angekommen ist (Uiiiii, hab ich mich gefreut! Donuts! Macarons! Knabberkram!) kommt in nächster  Zeit auch ein kleiner Bericht, wie genau ihre kleinen Köstlichkeiten aussehen und schmecken. Aber nun zu den Nuts, für all diejenigen, die noch keine haben, aber gerne hätten. Ha. Ha.

Schokoladenmacadamias

Zutaten

  • eine Tüte Macadamias (so 200 g), wer es besonders faszinierend mag, nimmt gesalzene
  • 400 g Vollmilchschoki
  • 150 g Kakaopulver

Zubereitung

  1. Die Schokolade fein hacken und über dem Wasserbad behutsam schmelzen. Wer viel Zeit hat und es kann, darf hier auch temperieren, sieht man hinterher aber eh nich mehr. (Pah, olle Schokolade… nie will sie so, wie ich will…)
  2. Die Nüsse in eine Schüssel geben, die Schokolade darüber geben und immerzu umrühren, damit sich die Schoki gleichmäßig verteilt. Den Kakao portionsweise darübersieben, und gut unterrühren, damit sich die Nüsse voneinander lösen. Die fertigen Nüsse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, unbedingt voneinander trennen, falls der Kakao es nicht geschafft hat. Die Schoki festwerden lassen, hinterher entweder zu viel Kakaopulver entfernen oder, wie ich es machen musste, die Kullern einzeln in weiterem Kakao wälzen.

Das „Rezept“ kommt aus Pralinen selbst gemacht- einfache Rezepte für Trüffel, Konfekt & Co. von Kerstin Spehr und Petra Casparek, erschienen im GU-Verlag.

2 Comments

  1. Der Postmensch wollte sich die ganzen Leckereien wohl selbst einverleiben und hatte dann in letzter Sekunde noch ein Einsehen ;o) Nuesse mit Schokolade sind was ganz Feines. Deine Kuller sehen fast wie Trueffel aus.

    liebe Gruesse,
    Persis

    P.S. Ich bin auch grosser Schnee-Fan. Darf man nur nicht zu laut sagen, weil man sonst fuer verrueckt erklaert wird.

  2. maike

    Was ein Glück, dass er Postbote offensichtlich doch noch an seine Vorweihnachtsfigur gedacht hat, ohne das Päckchen wäre ich nämlich ziemlich traurig gewesen. Aber manchmal dauert es eben seine Zeit, mit der Post. Und bei der Bahn erst…
    Und was das Schneemögen betrifft hast du vollkommen recht; die weltbeste Schwester findet mich auch sehr wunderlich, weil ich die Flöckchen so mag und ist da sicher nicht die einzige. Was solls… Ich geh gleich raus, im weißen Pulver spielen. : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.