Herzhaftes

Taleggiopasta mit Knusperkrams…

cru7-2

… weil „Nudeln in Käsesauce“ doch reichlich bescheuert klingt, nü? Aber eigentlich versteckt sich hinter der feinen Ausdrucksweise nichts anderes, als ebendas. Spaghetten in einer cremigen Sauce aus Käse und, zu meiner Schande, Milch. Ich muss ja sagen, wenn ich koche, des Hungerstillens wegen, dann darf das ruhig einfach sein. Und dann kommt eben ne Sauce bei rum, die aus Zwiebis, Milch und Weichkas besteht, jaja. Wem das jetz zu profan erscheint, dem sei der Knusperkrams vor Augen geführt: Knusprig gebratene Brotwürfel, mit Kernen gemischt und mit Zitronenthymian abgeschmeckt. Das klingt doch wieder nach ein bisschen was, wa?   ; )

cru6-2

Wie simpel es auch erscheinen mag und glücklicherweise auch ist, mir hats jedenfalls mehr als gut geschmeckt. Lieblingsnudeln, cremiges Sößchen, ein bisschen Knuspercrunch und frischer Parmesan, mehr brauch’s für mich nicht. Deswegen, hier in aller Schlichte, haha, das Rezept. Macht euch den formidabelsten Freitag, ihr Lieben! : )

cru4-2

Taleggiopasta mit Knusperkrams

Zutaten (für 2 Personen)

  • ca. 250 g Spaghetti (oder andere Nudeln, wie ihr wollt)
  • ca. 75 g Kerne nach Wahl (ich hatte Kürbis-, Sonnenblumen- und Pinienkerne)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Brötchen (oder eine Scheibe Toast)
  • etwas Öl
  • frischer Zitronenthymian, einige Zweige
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Milch
  • 200 g Taleggio (oder anderer, leicht würziger Weichkäse)
  • einige Blätter frischer Spinat und Rucola
  • frisch gehobelter Parmesan zum Servieren

cru3-2

Zubereitung

  1. Die Nudeln kochen. Die Kerne in einer kleinen Pfanne ohne Fett rösten, bis sie golden sind (sieht man bei Pinienkernen sehr gut) und/oder fein duften. In eine Schüssel umfüllen.
  2. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln, Brötchen ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Hälfte der Zwiebelstücke und den gesamten Knoblauch in der kleinen Pfanne in etwas Öl braten, dann das zerkleinerte Brötchen hinzugeben, braten, bis gülden. (Dabei den Knoblauch nich verbrennen lassen, lieber bei mittlerer Hitze bräteln.) Alles zu den Kernen geben und mit dem zerkleinerten Zitronenthymian vermengen, mit etwas Salz (nicht zu viel!) und Pfeffer würzen.
  3. Nudeln abgießen, die andere Zwiebelhälfte (in Würfeln, wir erinnern uns) in einer großen Pfanne in etwas Öl bräunen, Nudeln dazu geben, kurz mit anbraten, dann mit Milch ablöschen und bereites etwas salzen. Den Weichkäse, gerne leicht zerkleinert, einrühren und schmelzen lassen. Abschmecken und die Salatblätter kurz vorm Servieren dazugeben, unterrühren.
  4. Auf einen Teller klatschen (oder auf zwei, wir wollen ja fair bleiben), reichlich mit dem Knusperkrams bestreuen und mit frischem Parmesan berieseln. Reinhauen. ; )

cru1-2

Tags: ,

2 Comments

  1. Boah, hört sich das gut an!

  2. maike

    öcht? und das, obwohls nur käsesauce ist? ; ) fein, dann probiers doch nach, war wirklisch leggur! grüüüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.