Herzhaftes

The Elvis Sandwich – na jaaaa, fast.

Ach, wie lange schon denke ich an eine gelungene Schnittchenstory, mit liebevollst belegten Broten, ganz schnell gemacht und prima für jeden Tag. Zugegeben, ich habe diese Idee etwas abgekupfert von den köstlichen „Stullen of the Week“ von der noch köstlicheren tolleren Jeanny, aber gute Einfälle sollte man doch weitertragen dürfen, oder wie seht ihr das? Eben, denn jeder bringt ja schließlich Eigenes mit ein und am Ende wird vielleicht ein worldwide(web) Projekt daraus. Isses ja schon, in dem Sinne, und ab heute mindestens deutschlandweit.

Ob ich das allerdings jetzt häufiger tun werde, das mit der Schnittchenshow, weiß ich noch nicht, aber Sandhexen (haha…SandwiTch), belegte Brote und auch fürstlichst geschmierte Ciabatten kann man ja immer essen und sie gehen schnell von der Hand und noch flinker in den Magen. Also werden wirs mal sehen, ne, und bis dahin abwarten und the Elvis Sandwich knuspern. Was nicht wirklich ein Elvis Sandwich ist, denn eigentlich ist es noch viel besser. Wir haben die benötigten drei Hauptzutaten drin- Erdnussbutter, Bananen und natürlich Brot, soweit passt’s mit dem Namen schon mal. Da das aber relativ unspektakulär erscheint (und ich keinen Bacon drauf legen wollte, wie man das wohl so tun kann), erhöhe ich um frischen und gesunden Salat, geräucherten Mozzarella, würzige rote Zwiebis und sanft darüber tröpfelnden Ahornsirup. Uuuuh, ja. Sehr sehr fein, indeed.

Besonders superdruperlecker daran ist, dass die Erdnussbutter mit der Rauchnote vom Käse unglaublich toll harmoniert, so dass man am liebsten einen ganzen Käse pur mit Nüsschencreme wegschnabulieren mag. Dann noch die süßen Bananen, die kräftigen Zwiebis und des Ahorns Saft dazu- und der Geschmack ist rund, erinnert fast ein bisschen an Barbecuesauce, ist aber doch viiiiel besser. Was soll ich noch sagen- probiert es aus, wenn ihr eine Kombination mögt, die weder traditionell, noch verstaubt, aber auch nicht zu abgespaced ist. Oh so good! : )

The Elvis Schnittchen – sozusagen

Zutaten (für 2 Schnittchen, also maximal 1 Person)

  • 2 Scheiben leckerer Vollkorntoast
  • Erdnussbutter mit Stückchen (crunchy sozusagen)
  • 1/2 reife Banane, in dünne Scheiben geschnitten
  • etwas bunter Salatmix (oder einfach Blattsalat), gewaschen
  • ca. 50 g geräucherter Mozzarella (gibt es in Käsetheken, ersatzweise ein anderer geräucherter Käse nach Wahl), in dicke Scheiben geschnitten
  • 1/2 kleine rote Zwiebel, geschält, in dünne Ringe geschnitten
  • Ahornsirup, zwei Schlückchen

Zubereitung

Es ist ja nicht sehr schwer: Die Brote toasten, mit Erdnussbutter beschmieren (nicht ganz so viel nehmen, da sonst die anderen Zutaten geschmacklich untergehen), dann einige Bananenscheibchen, sowie etwas Salat, die Mozzarellascheiben und einige Zwiebelringe darauflegen. Das alles mit einem Schlückchen Ahornsirup beträufeln.
Wer mag, klappt noch eine Scheibe Brot darüber, dann ist es ein öchtes Söndwöch. Ich finde es aber so besser, da kommen die unterschiedlichen Geschmackskomponenten besser durch.

Habt einen gar zauberhaften, tauwettrigen (Ich kann ja auch nix dafür!) Start in die Woche! : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.