Herzhaftes

Gebackene Aubergine mit Tomatencreme und Halloumiwürfelchen

Gebackene Aubergine mit Tomatenzeug-2

So, das habt ihr nun davon. Nach Torte kommt Gemüse, har har, denn wie sollen wir denn bitte alle aussehen, wenn wir immerimmer nur Kuchen essen? Eben, geht nicht. Deswegen hat die weltbeste Schwester letztens vom zweifelhaften Punkteguthaben dieses wahnsinnig feine Essen für uns geköchelt: Gebackene Auberginen mit Tomatenmumpe und Challumääää. (Kennt man auch unter ‚Halloumi‘. Nur so nebenbei.)

Und, liebe Leute, es war wirklich köstlich. Kein Wunder, schließlich ist die weltbeste Schwester ja auch ein wahrhaftiges Köchlein, auch wenn sie in Zukunft in anderes Fleisch säbeln wird… Gruselig, was diese Medizinstudenten da so treiben. Nun ja. Jedenfalls war dieses äußerst vegetarische Essen hier mehr als famos, facettenreich, nur so strotzend vor Aromen und einfach richtig lecker. Bei uns gab es Kürbispü mit Kartoffeln dazu, aber das kriegt ihr sicher auch allein hin, deswegen hier nur das Rezept zum Hauptinteresse.

Als denn, ihr Lieben, habt einen ganz schicken Tag. Ich treib mich beim FoodbloggerCamp in Berlin rum und hab ganz bald sicher ne Menge zu erzählen. : )

Gebackene Aubergine mit Tomatenzeug2-2

Gebackene Aubergine mit Tomatencreme und Halloumiwürfelchen

Zutaten (für 2 Personen)

2 Auberginen
Öl
Zucker
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Tomatenmark
2 Tomaten
etwa 3 getrocknete Datteln
Salz, Pfeffer
Balsamico
Kreuzkümmel
50 g Walnusskerne
1/2 Bund frische Minze
1/2 Bund glatte Petersilie
100 g Halloumi
2 EL Pinienkerne
etwas Créme Fraîche

Gebackene Aubergine mit Tomatenzeug3-2

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Auberginen waschen, putzen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit etwas Öl beträufeln. Dann mit etwas Salz und Zucker bestreuen und im Ofen 15 Minuten backen. Die Scheiben herumdrehen und weitere 15 Minuten backen.
  2. Während die Auberginen im Ofen sind, die Tomatencreme zubereiten. Dafür Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und in etwas Öl hübsch anbraten. Etwas Tomatenmark (maximal eine halbe Tube) hinzugeben, kurz anschmoren lassen. Die Tomaten waschen, würfeln und hinzufügen, dann die gehackten Datteln dazu geben und alles gut einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Balsamico und Kreuzkümmel abschmecken.
  3. Den Ofen öffnen und die Tomatencreme auf den Auberginenscheiben verteilen. Die Walnusskerne mit auf das Blech geben, alles für weitere 15-20 Minuten backen. Währenddessen die Minze und die Petersilie hacken. Den Halloumi fein würfeln. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften, dann in der gleichen Pfanne mit etwas Öl den Halloumi knursprig braten.
  4. Die Auberginenscheiben aus dem Ofen holen, die Walnüsse grob hacken. Nun die Aubergine mit den Walnüssen, den Pinienkernen, dem Halloumi und den Kräutern bestreuen. Etwas Créme Fraîche darauf klecksen. Im Genuss des Orients schwelgen.

Quelle: The one and only weltbeste Schwester.

1 Comment

  1. oh, das sieht toll aus. ich mag halloumi auch total gerne :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.