Kuchen

Guinnesskuchen mit Frischkäsefrosting

Gestern gabs bei uns a lot of Guinness und frittiertes Zeugs, denn es war ja, wie der Irlandgeschulte und auch der Pubgänger weiß, St.Patrick’s Day. Bevor es zu den gefühlten 1000 anderen Leuten in die hiesige Kneipe ging, wurde bei uns alles in heißem Fett ausgebacken, was nicht schnell genug entkrauchen konnte. Kartoffeln und Zwiebeln, Kuchen und Snickysnickers; nur die teilweise getigerten, aber allesamt sehr befellten Mitbewohner blieben verschont, immerhin.

Nebst dieser fettigen Schweinereien gab es aber auch einen schicken Guinnesskuchen mit dezentem Frischkäsefrosting, der frittiert als auch unfrittiert köstlich ist. Schokoladig und saftig mit einer wönzigen Spur Lieblingsbier im Geschmack, einfach fein. Bevor meine Finger jetz noch auf der Tastatur festfrieren (Ich mag mag mag den Winter nicht mehr!!!), schnell zum Rezept, das ich euch guten Gewissens empfehlen kann. Ich hoffe, euch ist warm und ihr steckt nicht hüfttief in Schnee und Depressionen.

Guinnesskuchen mit Frischkäsefrosting

nach der Hummingbird Bakery

Zutaten (für eine 24er Backform)

  • 250 g Butter
  • 250 ml Guinness aus der Büchse (oder vom Fass, wer hat ; ) , zur Not aus der Flasche oder ein anderes dunkles Bier)
  • 80 g Kakao
  • 400 g Zucker
  • 2 Eier
  • 140 ml Buttermilch
  • 280 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 200 g Frischkäse
  • Puderzucker nach Geschmack (ca. 75 g)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen und den Rand leicht fetten.
  2. Guinness und Butter zusammen in einem kleinen Topf bei geringer Hitze erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Kakao und Zucker unterrühren. Die Buttermilch mit den Eier verquirlen und zum Biermix geben, verrühren.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver (und ggf. einer Prise Salz) vermengen und dann nach und nach die Biermischung zufügen. Alles zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Den Teig in die Form eingießen und im Ofen ca. 45 Minuten backen, bis ein Holzstäbchen, das man in den Teig steckt, sauber herauskommt.
  5. Den Kuchen komplett abkühlen lassen. Für das Frosting Frischkäse mit Puderzucker abschmecken und cremig rühren. Auf den erkalteten Kuchen streichen und mit etwas Kakao bestäuben.

4 Comments

  1. Paul

    400 gr Zucker ?

  2. maike

    Ja, lieber Paul, soooo viel! : ) Ich weiß, das klingt hart, aber ich hab extra noch mal nachgesehen. Durch all die Butter, den Kakao und das Guinness wird der Kuchen aber nicht zu süß, was ich anfangs befürchtet hatte. Und spart man beim Frosting an Puderzucker, dann isses genau richtig, mit der Süße. Hab gerade das letzte Stück verputzt und nun Schokolade und Lieblingsbier im Bauch. : )

  3. Liebe Maike,

    Ich habe endlich mal wieder auf deinen Blog geschaut und muss feststellen das der sich wirklich ganz toll entwickelt hat. Deine Bilder sind toll und machen Lust auf mehr =)
    Den Guinnes Kuchen habe ich selber auch schon gebacken! Deiner sieht ganz köstlich aus! Ich werde jetzt aufjedenfall öfter kommen – So lange wird mein nächster Besuch nicht dauern.

    Viel Spaß weiterhin mit deinem Blog und liebe Grüße,
    Maria

  4. maike

    Liebe Maria,
    buja, das freut mich aber! : ) Gerne kannst du vorbeikommen und Fotos gucken, das wäre superdruper toll! Hach, ich freu mich. So beginnt die Woche ja gut. : )
    Liebste Grüße durch den düsteren Himmel in die Nachbarstadt,
    Maike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.