Frühstück/Brunch, Vegan

Obstsalat mit Mango, Kokos und Sommerfeeling

Okay, neuer Plan: Kommt der Frühling nicht von allein zu mir, hol ich einfach seinen besten Buddy her, den Sommer. Ich ahle mich also am Strand neben Mangos und Apfelstückchen, werde ab und an sanft von einer Kokosnuss am Kopf getroffen und betrachte die prächtige Farbe reifer Granatäpfel. Nebenbei genieße ich die hellen Töne, das karibische Blau und die sonnigen Früchte. Schnee? Nicht mit mir, es sei denn, er besteht aus Kokosflocken. Dann gern. Immer her damit. Wie sieht’s aus? Macht ihr mit? : )

Ja?! Sehr gut, dann mal schnell das Köfferchen gepackt, den Sandeimer geschnappt und den Sonnenhut auf den Kopf gezerrt. Und vergesst die Badehose nicht, das Wasser ist herrlich warm… Hach… Man wird ja wohl noch träumen dürfen. Ich hoffe, ihr habt ähnlich schöne Phantasien und ein bisschen Sommerkaribikwohlfühlfeeling auf der Zunge, wenn ihr diesen Obstsalat esst.

Obstsalat mit Mango, Kokos und Sommer

Zutaten (für 2 Personen für zwischendurch)

  • 1/2 reife Mango
  • 1 Apfel
  • 1 Banane
  • 1/2 Granatapfel
  • einige Weinträubchen
  • ca. 2 EL Kokosflocken
  • ca. 1 EL Mandelblättchen

Zubereitung

  1. Die Mango schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Apfel abwaschen, entkernen und würfeln, die Banane (geschält, is klar) der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden. Die Träubchen waschen und halbieren.
  2. Den Granatapfel sternförmig einschneiden, die Hälften auseinander „drehen“ (also voneinander trennen) und die Zacken voneinander schneiden. Die Kerne mit einem Löffel herausschaben.
  3. Kokosflocken und Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Das Obst in zwei Schalen aufteilen, die Granatapfelkerne erst ganz zum Schluss darüber geben. Mit Flocken und Blättchen garnieren. Sommerliche Leichtigkeit genießen.

2 Comments

  1. ina

    huhu liebes :D
    yam yam sieht das fein aus :D

    ich habe heute fleißig in der küche gestanden und morgen geht dein päckchen auf die reise :D hach ich bin schon sooo gespannt was du dazu sagst!

    liebe grüße
    ina

  2. maike

    oho, das klingt in jedem falle gut. : ) ich muss leider noch was nachbauen, weil mir eine entscheidende sache misslungen ist, aber der rest macht einen guten eindruck. erwarte aber keine haute cuisine, ne, es sind schließlich meine kindheitserinnerungen. hihi. ich freu mich! bis dann, sozusagen. : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.