[Maike mag...]

[Maike mag…] Meisel Keramik

DSC_0176

Ich liebe ja Geschenke. Ich bekomme gern welche und mindestens genau so gern verschenke ich sie. Dieses Jahr gibt’s zu Weihnachten für die weltbeste Familie allerlei selbst gemachte Dinge, ob nun genäht, geformt, geköchelt, gedrechselt, geklebt, geglitzert- ich bin absolut gnadenlos in meinem Ideenreichtum und noch viel gnadenloser in der Umsetzung. Harharhar. Na ja, ganz so schlimm ist es eigentlich nicht, hoffe ich jedenfalls. ; )

Der Punkt ist- es gibt auch Menschen, die nicht schon Anfang November mit der Präsentjagd begonnen haben und deswegen nicht alles selbst machen können, was ja auch mehr als legitim ist. Und falls ihr einer davon seid, inspiriert euch vielleicht diese hübsche Keramik hier. Ja, meine absolute Lieblingstasse habe ich nämlich letztes Jahr von meiner Zweitschwester zu Weihnachten bekommen und dazu noch eine etwas kleinere für den Bub. Die wird zwar vorrangig vom Liebsten benutzt, aber das kleine Läuschen trinkt eh am liebsten mit dem Strohhalm. Macht also nix.

DSC_0181

Hergestellt wurden beide Tassen vom Künstler Eckart Meisel aus Leipzig, also von meinem Standpunkt aus betrachtet, aus der nächsten Nähe. Neben Tassen kann man in seinem Shop (klick klick klick) auch Becher, Krüge, Leuchter … und sogar Schmuck kaufen. Das Besondere sind natürlich die durchaus abgefahrenen, leicht verrückten Motive, die Herr Meisel auf seiner Keramik aufbringt. Wie gefällt euch zum Beispiel die Tasse „Einauge, Zweiauge, Dreiauge“? Ich find sie einfach großartig! An meiner Tasse liebe ich auch besonders, dass sie solche hübschen güldenen Highlights hat. Ich weiß nicht genau, ob die Produkte aus dem Shop auch teilweise so glänzen, aber ich bin mir sicher, dass man das in Erfahrung bringen kann.

Also- solltet ihr noch auf der Suche nach einem absolut einzigartigen Geschenk für einen besonderen Menschen sein, findet ihr ja vielleicht bei Meisel Keramik etwas. Ich fänd es ja dufte, denn solch hübsche und praktische Kunst sollte man doch wohl unterstützen. Und wer will bitte nicht von sich sagen können, von einem Dreiauge beim Frühstück beobachtet worden zu sein? Eben. ; ) Ich wünsche euch einen famosen Tag, ihr Lieben!

DSC_0177

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.