Getränke und Flüssiges

Nektarinen-Kirsch-Eistee- falls es doch mal wieder warm wird.

DSC_0219-2

Ich muss ja zugeben- ich mag das Wetter da draußen gerade echt gern, äh, ja. Versteht mich jetzt bitte nicht falsch, mir wären Sonne und Wärme auch lieber, aber irgendwie … irgendwie hat sich bei mir so ein äußerst herbstliches Gefühl eingeschlichen, das soooo gemütlich ist, dass ich es nur gut finden kann. Sobald die Sonne dann aber wieder vom Himmel brettert und man lieber draußen bei den Mücken sitzt, freue ich mich auch darüber, ganz klar, sogar sehr! Aber bis dahin genieße ich das gemütliche Herumdümpeln und die Gedanken an Kürbissuppe, Blätterrascheln und Nebelschwaden. Hihi.

DSC_0231-2

Da ich den Sommer natürlich noch nicht aufgegeben habe (der hat ja noch nich mal wirklich angefangen!), habe ich heute ein Rezept für euch, das auf die kommenden grandiosen Hitzetage vorbereitet. Tadaaa- es gibt Eistee. So einfach, wie es klingt, ist es auch. Zu schwarzem Tee gesellen sich Kirschnektar und Nektarinenfruchtfleisch und ergeben zusammen einen sehr feinen, fast pflaumenartigen Geschmack. Wobei wir wieder beim Herbst wären, dem wunderschönen… Aber Schluss damit, her mit dem Tee, der erfrischt und kühlt. Bis zur Hitze- macht es euch warm und gemütlich! : )

quer-2

Nektarinen-Kirsch-Eistee

Zutaten (für ca. 6 Gläser)

  • 1 l Wasser
  • 3 Teebeutel Earl Grey
  • 50 g Zucker
  • 400 ml Sauerkirschnektar
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 reife Nektarinen, gewürfelt

Zubereitung

  1. Das Wasser aufkochen, vom Herd nehmen und die Teebeutel darin abgedeckt etwa 3-4 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen, den Tee abkühlen lassen.
  2. Den Zucker mit dem Sauerkirschnektar, dem Zitronensaft und einer gewürfelten Nektarine aufkochen und etwa 10 Minuten leicht einkochen lassen. Vom Herd nehmen, abkühlen lassen und zum Tee geben.
  3. Die andere, ebenfalls gewürfelte Nektarine, zum Tee geben und alles auf Gläser, gerne mit Eiswürfeln bestückt, aufteilen. Im Kühlschrank aufheben, so ist’s besonders erfrischend.

DSC_0228-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.