Frühstück/Brunch

1-2-3-4 – Erdbeerpancakes

DSC_0157-2

Was für ein Wetter da draußen! Ich hoffe, ihr habt die hitzetriefenden Tage samt gewitterlichem Weltuntergang gut überstanden und genießt nun die sommerlichen, angenehmen Temperaturen. Ich lag teilweise schniefend am See herum (Man stelle sich vor- Erkältung im Sommer! Wozu denn das?!), habe fleißig Unikrams vorvollendet, im Regen auf meinem Balkon getanzt und nebenbei Hummus gefuttert… Es könnte schlimmer sein! : ) Wenn man dann aber noch diese kleinen, adretten und leckeren Pancakes hat, die sich süperdrüper gut fürs sonntägliche Frühstück eignen, tja, dann wirds noch besser.

DSC_0154-2

Man braucht dafür nur 4 Zutaten und ein wenig Zeit und schon kann man mies dem Pancakegenusse frönen. Besonders gut an dem Rezept gefällt mir, dass man keinen Zucker braucht (es sei denn, man is ne Zuckerpüppi und mags ganz besonders dolle süß) und kein Weizenmehl dran ist. Man könnte es also als durchaus gesund betiteln, würde ich meinen. Und weil das Wetter zum Hängemattenschaukeln und Endlichmalwiederlesen einlädt tippel ich euch ganz schnell das Rezept runter und genieße mit großen Löffeln das Leben, das wunderschöne. Macht es euch unvergleichlich, unvergesslich schön! : )

erdbi2-2

1-2-3-4 – Erdbeerpancakes

nach einem Rezept von Joanna (oder Jil?) von Liebesbotschaft

Zutaten

  • 1 reife Banane
  • 2 Eier
  • 3 EL Dinkelmehl (Weizen ginge auch, aber Dinkel find ich besser)
  • 4 (oder mehr) gerne große Erdbeeren
  • Öl zum Braten

erdbi1-2

Zubereitung

  1. Die Banane mit den Eiern pürieren, dann das Dinkelmehl einrühren. Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen, entkelchen und in dünne Scheiben schneiden.
  2. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, dann 4 EL Teig nebeneinander hineingeben, eventuell leicht plätten und je eine Erdbeerscheibe darauf legen. Nach ca. 1 Minute, oder wenn die Teiglinge von unten gebräunt sind, wenden und ungefähr eine weitere Minute braten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Aus dem restlichen Teig weitere Minipancakes backen.

DSC_0134-2

2 Comments

  1. Das sieht ja lecker aus…
    Und so etwas schaut man sich am Sonntagmorgen an!
    Ich habe hungerrrrrrrr!!!!!!
    Liebste Grüsse
    Andrea

  2. maike

    Aber Andrea, dann ran an die Pfanne! Ist doch so easy peasy und im Nu erledigt, da gibt’s (fast) keine Ausreden mehr! ; ) Liebste Grüße und eine hungerstillende Mahlzeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.