Herzhaftes

Pizza, Pizza!

Weg mit den Bestellformularen vom Pizzadienst, ab in die Tonne mit der Tiefkühlkost- hallo eigens hergestellte Pizza!
Es ist schneller als man denkt, einfacher als das Telefon in die Hand zu nehmen (na, fast!) und so lecker, dass man einfach nicht wiederstehen darf.
(Ich gehe gleich zum Rezept über, denn ich denke, dass alles gesagt ist. Wer noch ein bisschen Hilfe braucht: Leckere Pizza, einfach und schnell, besser als gekauft.)

Rezept

Pizza

Zutaten (für 2 Personen)

Teig

  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 EL (Oliven-) Öl, plus etwas zum Einfetten
  • 125 ml lauwarmes Wasser

Sauce

  • 1 reife Tomate
  • 2 EL Öl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • ca. 5 EL Tomatenmark
  • etwa 125 ml lauwarmes Wasser
  • Salz, Pfeffer

ausserdem

  • Zutaten zum Belegen, z.B. Schinken, Salami, Ziegenfrischkäse, Mais, Paprika, Ananas…
  • Käse

Zubereitung

  • Ein Backblech einfetten.
  • Mehl mit Salz, Zucker, Hefe und Öl in einer Schüssel mit den Knethaken des Rührgeräts vermengen; langsam das Wasser dazugeben und kneten, bis ein geschmeidiger, aber nicht klebriger Teig entstanden ist.
  • Den Teig eventuell auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen ca. 5 Minuten durchkneten, um die gewünschte Teigkonsistenz zu erreichen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen (das dauert ein bisschen) und auf das Blech legen. An einem warmen Plätzchen 20-30 Minuten gehen lassen. (Bei mir war es der sachte gewärmte Ofen.)
  • In der Zwischenzeit Knoblauch und Zwiebel abziehen und klein hacken. Die Tomate waschen und in Stücke schneiden.
  • Etwas Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch kurz darin anbraten und das Tomatenmark dazugeben; mit anbraten.
  • Mit etwas Wasser ablöschen. Nun die Tomatenstücke dazugeben und mit Wasser auffüllen. Köcheln, bis eine schöne Sauce entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Teig mit ein wenig Tomatensauce bestreichen und mit den (zerkleinerten) Zutaten nach Wunsch belegen. Ordentlich mit Käse bestreuen.
  • Im Backofen (bei 220°C Ober-/Unterhitze) ca. 20 Minuten backen, bis der Boden knusprig und der Käse geschmolzen/ gebräunt ist.

Rezept: Alice Sherwood „Das Allergiker- Kochbuch“. Danke dafür. Das Rezept ist somit ei- und milchfrei, es sei denn, ihr nehmt keinen Analogkäse. Ha ha. Also ist es wohl eher eifrei. Nimmt man laktosefreien Käse (z.B. Parmesan und anderen Hartkäse), ist es sogleich laktosefrei.

Leave a Reply