Kleingebäck, Kuchen

Schokoladige Erdbeer-Oreo-Tartelettes

 

Ihr schönen Erdbeeren, hach, wie hab ich euch vermisst! Ich glaube, ich liebe wirklich keine andere Frucht so sehr, wie diese süßen, knallroten Schönheiten, die einfach pur eigentlich am allerbesten schmecken, aber sich auch so wunderbar vielfältig verarbeiten lassen. Nichts macht den alltäglichen Haferbrei köstlicher, kaum etwas könnte eine schönere Dekoration auf beliebigem Backwerk sein und wirklich gar nichts passt besser zu diesen absolut megamäßigen Oreo-Schokoladen-Tartelettes, als frische, saftige, süße Erdbeeren. Hach!

Ich kann es nicht anders sagen- diese Tartelettes sind der Brüller! Der Wahnsinn! Der Megaüberdrüberhit! Als ich den ersten Löffel davon in der Gusche hatte, wollte ich sofort mehr. Und noch mehr! Und das, obwohl ich aufgrund der Zutaten ja weiß, wie höchst kalorisch diese Teile hier sind und ja eigentlich, für gewöhnlich, halbwegs vernünftig bin. Aber da sie so so (so!) gut waren, war das für den Moment ziemlich egal und auch jetzt verzehre ich mich so ein bisschen nach diesen wunderbaren Tartelettes. Hach!

 

Da ihr bestimmt auch ganz bald in diesen unendlichen Genuss kommen wollte, möchte ich euch gar nicht länger auf die Folter spannen und präsentiere euch lieber direkt das Rezept, das famose, angelehnt an eins, das es bei Steffi von Ohhhmhhh vor längerer Zeit gab. Ich hab nur noch etwas mehr Sahne und ein paar Erdbeeren eingebaut, ihr wisst schon, für den ultimativen Geschmack und das monströs schlechte Gewissen. ; ) Lasst es euch ganz wunderbar ergehen!

Oreo-Erdbeer-Tartelettes, gewaltig gut

Zutaten (für 4 runde Tartelettes à 12 cm oder eine lange Tarte von 35 cm)

Boden
300 g Oreos
100 g Butter

Füllung
100 g Sahne
150 g Sahnepudding (bei mir von Möwenpick, selbst gemacht ist natürlich aber auch herrlich)
etwa 8 mittlere Erdbeeren, gewaschen, entgrünt und in dünne Scheiben geschnitten

Schokoladencreme
100 g Zartbitterschokolade (70% Kakaogehalt)
100 g Vollmilchschokolade (mind. 50% Kakaogehalt)
100 g Sahne
25 g Butter

frische Erdbeeren, Oreokekse und Zuckerstreuel für die Deko

Zubereitung

Für den Boden die Oreos in einer Küchenmaschine fein häxeln oder in einen großen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zu kleinen Bröseln zerschlagen. Die Butter schmelzen und mit den Kekskrümeln verrühren, dann in 4 leicht gefettete Tarteletteformen (oder eine 35 cm lange) geben und einen Boden formen, dabei einen Rand hochziehen. Für etwa 15 Minuten abgedeckt im Kühlschrank fest werden lassen.

Für die Sahnefüllung 100 g Sahne steif schlagen, dann unter den Sahnepudding geben. Auf den Oreoboden streichen und mit Erdbeerscheiben belegen. Etwa 15 Minuten ins Gefrierfach geben.

Für die Schokoladencreme beide Schokoladensorten fein hacken. Die Sahne in einem Topf aufkochen lassen, dann sämtliche Schokolade und die Butter hinzugeben. Alles 5 Minuten stehen lassen, dann zu einer glänzenden Creme rühren. Die Creme auf die Erdbeer-Sahnecreme-Schicht streichen und nach Herzenslust dekorieren. Im Kühlschrank mindestens 3 Stunden lang, am besten aber über Nacht, fest werden lassen. Dann genießen, oh my!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.