Kleingebäck

Schwedische Apfeltörtchen

Nachdem ich nun ein paar Tage in nördlichen Gefilden auf abenteuerlicher Urlaubsreise war (genaueres später, aber das Land wird dennoch verraten: Schottland), bin ich nun wieder in der Heimat angekommen, leicht wehleidig ob der deutschen Bevölkerung und dichten Besiedelung. Um mir diesen Alltag ein wenig zu versüßen und um zwei Geburtstagskinder noch nachträglich glücklich zu machen, habe ich kleine Apfelkuchen gebacken. Da am Ende über die recht breiige Fruchtmasse noch Sahne drüber kam, nenne ich sie Schwedische Apfelküchlein. Ein leckerer Frühherbstschmaus mit knackig säuerlichen Äpfeln, verfeinert mit einer Prise Fernweh und Reiselust.

Rezept

Schwedische Apfeltörtchen

Zutaten (für 5 kleine Tartelettformen mit 10 cm Durchmesser)

Für den Teig

  • 125g kalte Butter
  • 250g Mehl plus Mehl zum Arbeiten
  • 70g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Für die Füllung

  • 5 säuerliche Äpfel (z.B. Granny Smith oder Boskop)
  • 500ml trüber Apfelsaft (z.B. von Bio Bio)
  • 25g Zucker
  • evtl. eine Prise Zimt

ausserdem

  • 200 g Sahne
  • 1 EL Zucker
  • geraspelte Schokolade für die Dekoration

Zubereitung

  1. Für den Teig alle Zutaten zu einer glatten Masse verkneten. In Folie wickeln und mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  2. Die Äpfel schälen und entkernen, dann in kleine Stücken schneiden. In einen Topf geben und mit 500ml Apfelsaft und 25g Zucker zum Kochen bringen. So lange köcheln lassen (auf mittlerer Hitze), bis eine leicht eingedickte Masse entstanden ist. Eventuell mit Zimt würzen.
  3. Den Backofen auf 150°C (Ober-/Unterhitze, bzw. 130°C Umluft) vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, durchkneten und in 5 gleiche Teile teilen. Jedes Teigstück dünn ausrollen (z.B. zwischen zwei Blättern Backpapier) und in fünf – nach Bedarf eingefettete – Tartletteförmchen legen. Den Teig in der Form festdrücken und die überschüssigen Teigreste abtrennen. Auf dem Teig dann die Apfelmasse drappieren und die Küchlein ca. 30- 40 Minuten im Ofen backen.
  4. Die Förmchen aus dem Ofen nehmen und vollkommen abkühlen lassen.
  5. Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen, auf den Küchlein anrichten und mit einigen Schokoladenraspeln bestreuen.

Das Rezept stammt teilweise aus der neuesten Ausgabe der „Meine Familie & Ich“.

Leave a Reply