Dies und das, Kekse, Weihnachten

Cranberry-Plätzchen mit weißer Schokolade

Hohoho! Stellt es euch vor, es ist Advent! Wie irre! War nicht gerade erst noch der Rekordsommer und wir haben geächzt und geschnauft und konnten uns kaum vorstellen, dass mal wieder Weihnachten sein würde? Und ging das nicht bis Ende September? Huuuiiii… Aber was solls, man muss den Tatsachen ins Auge blicken und sich der Jahreszeit anpassen, also bewerfe ich euch nun mit einem neuen Keksrezept. Mit brauner Butter und gehackten Cranberries im Teig, gern nach dem Backen in weiße Schoki getüncht und mit hübschem Glanz versehen, hach. Sehr lecker und recht unaufwändig, ganz, wie ich es mag.

 

Ob ich, da ja plätzchenwerfend unterwegs, schon in Weihnachtsstimmung bin, fragt ihr euch? Nun ja, sagen wir es so: Wham haben schon mehrfach in meinem kleinen und halbwegs feinen Büro ihren Lieblingssong getrötet und da es zeitweise auch wirklich ganz schön frisch da draußen ist, könnte man schon fast von einem gar wönzigen Hauch adventlicher Stimmung sprechen. Aber (im Gegensatz zu scheinbar 90 Prozent der restlichen Bevölkerung) habe ich weder alle Geschenke beisammen, geschweige denn auch nur eine sinnvolle Idee im Hirn. Also eher so nee so, was die Vorfreude betrifft, aber ich seh es mal entspannt, wir haben ja noch drei Wochen vor uns, huuuraiii! :D

So, und damit wünsche ich euch den schönsten ersten Advent, mit Plätzchenduft, einer warmen Heizung und liebsten Menschen um euch herum. Macht es euch gemütlich!

Cranberry-Plätzchen mit weißer Schokolade

Zutaten (für etwa 50 Stück)

100 g Butter
75 g Zucker
1 Prise Salz
225 g Mehl
2 Bio- Eier (Größe M)
100 g getrocknete (und gezuckerte) Cranberries
100 g weiße Schokolade
Glanzpuder und Streusel nach Belieben

Zubereitung

  1. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und köcheln lassen, bis sie nussig duftet und sich braune Pünktchen bilden. Vom Herd nehmen und in eine Schüssel umfüllen, dabei die braunen Punkte unbedingt mitnehmen (und ggf. den Topf extra auskratzen ;) ). Abkühlen lassen, bis sie wieder fest geworden ist.
  2. Für den Teig die gebräunte Butter mit Zucker, Salz, Mehl und Eiern flink zu einem geschmeidigen Teig kneten. Die Cranberries grob hacken und kurz unter den Teig kneten. Aus dem Teig drei Rollen (etwa 4 cm Durchmesser) rollen und in Folie gewickelt etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Die Teigrollen nun in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf die Bleche legen. Im Ofen etwa 15 – 20 Minuten backen, bis die Plätzchen leicht gebräunt sind. Abkühlen lassen.
  4. Die Schokolade fein hacken und in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen lassen. Die Kekse zur Hälfte in Schokolade dippen und auf Backpapier zum Trocknen legen. Wer mag streut auf die noch feuchte Schokolade glänzendes Puder oder hübsche Streusel. Luftdicht sollten sich die Plätzchen eine Weile halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.