Kekse, Weihnachten

Nachgebacken: Schokobrezeln

brez4-2

Und ab geht’s, in die dritte Adventswoche! Heißt, es bleiben noch genau 14 Tage, um alle Geschenke zu besorgen, zu basteln und in glänzendes Papier zu hüllen. Ei, verdammt, ne ganz schön kurze Zeit… Immerhin habe ich es bereits so weit gebracht, ein Zimmer in vorweihnachtliche Ordentlichkeit und Lichterkettenschein zu tauchen und habe zudem schon ein ganzes (!!) Blech Plätzchen gebacken. Yeah. Aber wir kennen das ja- auch das Weihnachtshörnchen ernährt sich langsam und Stress wird in diesen gewünscht besinnlichen Tagen eh überbewertet.

brez3-2

Falls ihr es noch nicht zum obligatorischen Plätzchenbacken geschafft habt und dementsprechend noch nach einer köstlichen Sorte sucht- diese Schokobrezeln von Steph kann ich euch nur ans Herzchen legen, denn sie sind unglaublich schokoladig und durch und durch ein ganz großartiger Schmaus.

Das Brezelnlegen macht im Übrigen auch viel mehr Spaß, als man vorher denkt und die letzten Exemplare sehen dann auch wie gewünscht aus. ; )

brez2-2

Also denn, ihr lieben Menschlein, genießt die Vorweihnachtszeit, lasst euch nicht stressen und geht es lieber ruhiger an. Ich mach’s ja schließlich auch so, gebe mir aber trotzdem Mühe, den nächsten Beitrag ein bisschen schneller fertig zu haben. : )

Zum Rezept für die feinen Schokobrezeln: Ab in den Kleinen Kuriositätenladen!

brez1-2

2 Comments

  1. Hmmm… deine Schokobrezeln schauen wirklich wunderbar aus und die bunten Perlen machen die Sache so richtig weihnachtlich..

    Liebste Grüße,
    Maria

  2. maike

    Hach danke, liebe Maria, so soll es ja auch sein. : ) Wenn man sich schon an sich so gar nicht weihnachtlich fühlt, dann darf es doch ein bisschen mehr Klimbims auf dem Plätzchenteller sein.
    Liebste Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.