Kuchen

Nutellacheesecake mit Brezel-Keks-Boden

Nutellacheesecake mit Brezel-Keks-Boden-2

Mein Väterchen meinte letztens, ich werfe in Sachen Kuchen ja stets mit vielen Kalorien und noch mehr Fett um mich- ich muss sagen, das fand ich ganz schön frech. Nur, weil bei seinen drei Stück Butter pro Kuchenblech noch ein extra Kilo Mehl die Konsistenz von „hyperschlotzig“ zu „angenehm fest“ verwandelt, kann man davon trotzdem nicht die Masse essen, pöh. Ich meine, das soll man ja auch nicht, Süßkram ist doch schließlich das Extra, das Tüpfelchen, das Sahnhäubchen, mann eh! :-D

Nutellacheesecake mit Brezel-Keks-Boden4-2

Andererseits… muss ich natürlich auch gestehen, dass ich gern höchst kalorische Dinge produziere, der ganze Sport soll sich ja schließlich lohnen, haha. Zudem bin ich der Meinung, dass die meisten Leute aus meinem Umfeld Törtchen mit ner Menge Schmackes (also Energie) besonders lieben. Ich sag’s mal so- diesen Wunsch erfülle ich euch liebend gern und präsentiere heute, tatataaaa, einen Nutellacheesecake mit Brezel-Keks-Boden. Uh yeah.

Nutellacheesecake mit Brezel-Keks-Boden3-2
Der Kuchen war übrigens schneller aufgefuttert, als man gucken konnte, was mich ja doppelt freut. So muss ich davon nämlich weniger essen (so ganz umsonst will ich schließlich nicht durch den Wald rennen…) und bin natürlich entzückt, wenn es den lieben Freunden und Kollegas schmeckt. Und da ich bei letzteren jetzt äußerst verlässliche Abnehmer (wohl nicht im doppelten Sinne :-D ) gefunden habe, komme ich in Zukunft hoffentlich häufiger dazu, Fett und Zucker in rauen Mengen zu leckersten Kuchen zusammen zu rühren. Vielleicht auch mal mit ner Tonne Mehl dran, damit’s auch dem Väterchen gefällt. ; )

Nutellacheesecake mit Brezel-Keks-Boden5-2

Nun macht euch den schönsten Tag, ihr lieben Menschen und sichert euch ein köstliches Stück Kuchen!

Nutellacheesecake mit Brezel-Keks-Boden6-2

Nutellacheesecake mit Brezel-Keks-Boden

Zutaten (für eine 20er Form)

Boden
80 g dunkle Oreos (oder ähnliche Kekse)
50 g Salzbrezeln
30 g Butter

Cheesecakemasse
300 g Naturfrischkäse
2 mittlere Bio-Eier
200 g Nutella (bzw. andere Nuss-Nugat-Creme), evtl. mehr nach Geschmack

Dekoration
2 EL Saure Sahne
1 EL Nutella
Salzbrezeln, dunkle Oreos, eventuell Johannisbeeren zum Schmücken

Nutellacheesecake mit Brezel-Keks-Boden78

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer 20er Springform mit Backpapier auskleiden, den Rand ggf. etwas ölen.
  2. Die Oreos zusammen mit den Salzbrezeln in einem Schreddergerät (z.B. Standmixer oder eine Moulinette) klein häckseln, alternativ in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz hübsch klein schlagen. Die Butter in einem Topf zerlassen, dann die Brezel-Keks-Brösel dazugeben und alles gut vermengen. Den „Teig“ in die Form geben und schön platt drücken, ein Rand muss nicht geformt werden.
  3. Den Boden etwa 10 Minuten im heißen Ofen backen. In der Zwischenzeit den Frischkäse mit den Eiern verquirlen, dann die Nutella hinzufügen. Kurz kosten, dann ggf. noch mehr Nutella hinzufügen, bis es schmecket. Die Cheesecakemasse nun auf den Boden streichen und im Ofen etwa 35 Minuten backen, bis die Käsemasse am Rand fest, in der Mitte aber noch leicht wackelig ist. Den Cheesecake in der Form komplett auskühlen lassen.
  4. Für die Deko die Saure Sahne mit 1 EL Nutella verrühren, die Kekse und Brezeln grob zerkleinern, einige ganz lassen. Einen großen Klecks von der Creme auf den Cheesecake geben und mit einem großen Löffel und in einer runden Bewegung verstreichen. Mit Brezelstücken, Keksbruch und gern roten Jojobeeren dekorieren und bis zum Servieren gut abgedeckt kalt stellen.

Nutellacheesecake mit Brezel-Keks-Boden7-2

4 Comments

  1. Ganz ehrlich: Vom Design, und ich benutze dieses Wort hier bewusst, das Beste was ich in Sachen Nahrung jemals zu Gesicht bekommen haben. Wirklich grandios!!!

  2. Ein Kuchen ganz nach meinem Geschmack: diese Kombination von schokoladig mit etwas Salzigem ist einfach klasse! Und ich lasse das halbe Kilo Mehl auch lieber weg und esse sonst was Gesünderes als dass ich ausgerechnet beim Kuchen an Kalorien spare :D
    Lg, Miriam

  3. maike

    Liebe Miriam, du sagst es! Ausgerechnet beim Kuchen kann man es doch richtig krachen lassen, deswegen- her mit dem Fett und dem Zucker! :-D

  4. maike

    Oh, tschookki, dein Ernst? Ich fühle mich bombastischst geschmeichelt! Beste Grüße an dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.