Kekse, Kuchen

Kekstorte mit Himbeer und weißer Schokolade – ne ganz schnelle Nummer

DSC_1947-2

Zeit, ich brauche bitte mehr Zeit! Denn während der Sommer da draußen ins Rollen kommt, weiß ich nicht, wohin mit all den Dingen, die ich noch tun muss. Viiiel Unikram (muss ja auch mal sein, ne) ein bisschen Arbeit und dann noch das Leben… ui, da kann einem schon mal schwindelig werden. Höhö. : ) Aber in der Tat muss ich erst einmal diverse unitäre Projekte beenden, Vorträge über die Bühne bringen und Thesen finden, bevor ich mich den schönsten Seiten des Lebens (Kuchen!Eis!Essen!!!) voll und ganz zuwenden kann. Deswegen- nur schnell ein Rezept, lieblos dennoch liebevoll hingeklatscht und leckerfein. Flinke Kekse (ohne Ei), mit Sahne zu einem Törtchen aufgeschichtet, sehr köstlich. Und jetzt- keine Zeit mehr, keine Zeit! Machts euch schön und drückt die Daumen für mehr Sonne und keinen Regen; in Zeiten der Überflutungen (die, zugegeben, praktisch an mir vorbeigehen, da ich wohl auf nem Berg wohne…) können wir kein weiteres Wasser gebrauchen. Ich hoffe, dass bald alles besser wird. Und bin optimistisch.

DSC_1936-2

Kekstorte mit Himbeeren und weißer Schokolade

Zutaten (für 8 große Stücke)

  • 150 g weiche Butter
  • eine halbe Tasse Zucker
  • 1 Tasse brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Stärke
  • 3 EL Milch
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 TL Natron
  • 100 g weiße Schokolade
  • 150 g Himbeeren, tiefgekühlt oder frisch
  • 2 EL Zucker
  • 200 g Sahne
  • Himbeeren zum Dekorieren

DSC_1939-2

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Eine kleine Springform (20 cm) mit Backpapier auslegen, den Rand leicht fetten.
  2. Für den Teig die Butter mit den Zuckersorten und dem Salz cremig rühren. Die Stärke mit der Milch in einer Tasse anrühren und zum Buttergemisch geben, unterrühren. Mehl und Natron vermengen und zum Teig geben, unterrühren.
  3. Die Schokolade hacken und zusammen mit ca. 75 g der Himbeeren unter den Teig kneten. Zwei Drittel des Teiges in die vorbereitete Springform geben und flach drücken. Den restlichen Teig in ca. 20 kleine Kugeln rollen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit der Hand leicht flach drücken. Kekse für etwa 10 Minuten, Boden für 15 – 20 Minuten im heißen Ofen backen. Komplett abkühlen lassen, dann den Boden aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte oder einen großen Teller drapieren.
  4. Für die Himbeersauce 75 g Himbeeren mit 1 EL Zucker und eventuell 1 EL Wasser aufkochen, dann durch ein Sieb streichen und die aufgefangene Sauce abkühlen lassen.
  5. Die Sahne mit 1 EL Zucker steif schlagen und auf den Keksboden streichen; die Himbeersauce darüberträufeln. Mit den Keksen (es kann sein, dass nicht alle drauf passen; die lassen sich aber auch so prima wegknuspern) und einigen Himbeeren dekorieren. Leicht durchgezogen schmeckt der Kuchen noch besser!

Zum Abmessen benutzt man am besten eine Kaffeetasse, in die 250 ml Wasser hineinpassen. So stimmt das Verhältnis und der Teig wird, wie gewünscht.

DSC_1958-2

3 Comments

  1. Wunderbare Torte, da bei mir ein Geburtstag ansteht, ist das die richtige, fruchtige Variante zu Sahne- und Cremtorten

  2. Das ist ja eine originelle Torte. Echt coole Idee. Das ist ein toller Blog! Und wunderschöne Fotos noch dazu.

    Liebe Grüße
    Anna

  3. maike

    Danke, danke, danke!!! : ) Ich freue mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.